Engagement für Senioren

Marlies Jung-Knoblich

Von Marlies Jung-Knoblich

Mi, 20. Juni 2018

Schopfheim

Lob für Dagmar Stettner.

SCHOPFHEIM (mj). Lob von allen Seiten für ihr Engagement erntete Dagmar Stettner, seit dem 1. Januar für den Aufbau eines Seniorenbüros zuständig, im Verwaltungsausschuss. Informationen, Beratung und Vernetzung mit anderen Einrichtungen – darin sieht Dagmar Stettner ihre Schwerpunkte. Als erste Aktionen hat sie die Notfalldose eingeführt und es gab einen Vortrag über die Rente. "Die Notfalldose läuft gut", beantwortete sie eine Frage von Teresa Klein (SPD) und eine kleine, feine Gruppe habe sich zum Thema Rentenberatung eingefunden. "Das war sehr intensiv und interessant." Gern würde Dagmar Stettner einen Stadtseniorenrat ins Leben rufen. Am ehesten klappe, wenn Menschen persönlich angesprochen werden. Artur Cremans (SPD) wollte wissen, ob es spontan möglich sei, sich ehrenamtlich im Seniorenbüro einzubringen, was Dagmar Stettner bejahte. Es komme immer darauf an, was der oder die Betreffende wolle, "doch man muss es probieren". Raitbachs Ortsvorsteher Wilhelm Tholen wollte wissen, ob die Senioren und Seniorinnen der Ortsteile im Konzept mit eingebunden seien. Auf Wunsch, so Dagmar Stettner, komme sie auch gern in die Ortsteile. Fachbereichsleiter Jürgen Sänger bescheinigte Dagmar Stettner, eine tolle Arbeit zu leisten, wie sie umgekehrt würdigte, dass die Stadt als Ansprechpartner stets hilfreich sei.