Schweikert legt kleine Pause ein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 30. August 2018

Rudern und Kanu

Deutschlandcup erfüllt nicht alle Waldkircher Hoffnungen.

KANUSPORT (sei). Sieben Slalomkanuten vom KC Elzwelle Waldkirch starteten beim Finale des Deutschlandcups in Budweis. In der Gesamtwertung der Männer kam Fabian Schweikert auf Platz vier. Nach der Weltcupserie und weiteren Weltranglistenrennen sei bei ihm ein wenig die Luft rausgewesen, bekannte Schweikert. "Ich mache jetzt erst mal zehn Tage aktiven Urlaub, um dann Mitte September mit voller Kraft die DM in Markkleeberg anzugehen."

Die Junioren Paul Bretzinger und Milan Strübich wollten unter die ersten Drei ihres Jahrgangs fahren – was Milan Strübich gelang. Damit hat er gute Aussichten, sich für die Junioren-Nationalmannschaft 2019 zu qualifizieren Nach unglücklichem Wettkampfverlauf landete Bretzinger auf dem vierten Platz. Lukas Rosenfeld belegte in der Gesamtwertung Platz 32. Die Juniorin Anne Mia Eglin erreichte ihr Ziel, in der Gesamtwertung unter die besten Acht zu kommen. Ihr bleibt voraussichtlich der Bundeskaderstatus NK2 erhalten. Die noch zur Schülerklassen zählenden Luis Erschig (deutscher Schülermeister) und Schwester Karolina behaupteten sich im Feld der älteren Fahrer.