Ende eines rekordträchtigen Jahres

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. Dezember 2018

Schwimmsport

Teams des SSV Lahr behaupten sich im Badenfinale des Deutscher Mannschaftswettbewerbs der Jugend im Schwimmen.

SCHWIMMEN (mas). Beim Badenfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerbs im Schwimmen der Jugend (DMSJ) nahmen zwei C-Jugend-Teams des SSV Lahr mit Erfolg teil. Die weibliche Jugend verteidigte in Freiburg den starken Platz fünf aus dem Qualifikationsdurchgang. Die Mannschaft der männlichen Jugend bestätigte ihren siebten Rang aus der Qualifikation.

Die Top-Nachwuchsschwimmerinnen Anastasia Savenkov und Franziska Roth (beide 12 Jahre) bildeten den Kern der Lahrer C-Mädchen, die wie ihre männlichen Trainingskameraden alle fünf 4x100-Meter-Staffeln aus dem olympischen Wettkampfprogramm zu absolvieren hatten. Über vier der fünf Strecken wurden Savenkov und Roth von der 13-jährigen Amelie Kaufmann flankiert, Schmetterling- und Brustschwimmerin Marlene Schmidt (12), Kraul- und Rückenspezialistin Lara- Marie Karl (13) sowie Allrounderin Pauline Bazlen (12) füllten im Wechsel das jeweilige Lahrer Quartett auf. Regelmäßige Steigerungen aller SSVL-Athletinnen gegenüber dem Vorkampf addierten sich auf zu einer Verbesserung der Gesamtzeit von 31,28 Sekunden auf 27:05,42 Minuten.

Dies ermöglichte die Verteidigung des starken fünften Platzes aus dem Qualifikationsdurchgang. Ähnlich erging es dem männlichen Lahrer Quartett. Auch sie festigten ihren Qualifikationsrang mit einer deutlichen Leistungssteigerung. Manuel Tomm (12), Nick Beratz (11) sowie Enzo Fath und Maximilian Spathelf (beide 13) drückten ihre Gesamtzeit um 26,97 Sekunden auf 27:02,32 Minuten und sicherten Platz sieben. Höhepunkt aus Lahrer Sicht war dabei die Leistung von Ausnahmetalent Tomm als Startschwimmer der Bruststaffel. Mit starken 1:22,76 Minuten verbesserte er bei letzter Gelegenheit den Lahrer Altersrekord über die 100-Meter-Strecke. Für das Team des SSV Lahr war dies die letzte Meisterschaft eines rekordträchtigen Jahres 2018.

Als letzten Auftritt erwartet eine Lahrer Auswahl am kommenden Wochenende ein Langstreckentest in Karlsruhe, bevor eine Wettkampfpause bis Februar folgt.