Schwungvoller Fescht-Ausklang

Paul Berger

Von Paul Berger

Do, 02. August 2018

Todtnau

Bis Montag wurde in Geschwend vier Tage lang musiziert und gefeiert.

TODTNAU-GESCHWEND (pbe). Einen ausgezeichneten Riecher bewiesen die Musiker aus Geschwend am Wochenende mit ihrem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm aus Anlass des 110-jährigen Bestehens des Vereins und dem damit verbundenen Bezirksmusikfest. Schließlich war, wie Arnold Maier vom Vorstands-Team abschließend bestätigte, das Festzelt auf der Mühlmatt an sämtlichen vier Festtagen mit Besuchern gut gefüllt.

Als absolutes Highlight erwies sich am Samstagabend die "Super-Brass-Night" mit den bekannten Brass-Buebe aus Wehr. Doch auch am Sonntag und Montag ließen es sich viele Besucher nicht nehmen, das Geschwender Fescht 2018 auf der Mühlmatt zu besuchen. Für unterhaltsame Stimmung sorgten am Sonntag neben der Trachtenkapelle Aitern, die Stadtmusik Schönau, die Musikvereine aus Utzenfeld und Rohmatt sowie die Trachtenkapellen aus Fröhnd und Häg-Ehrsberg.

Für den schwungvollen musikalischen Ausklang beim Handwerkerhock sorgten am Montagabend die Musiker der Todtnauer Bergwelt aus Todtnau, Todtnauberg sowie Brandenberg und Präg. Der Musikverein Geschwend freut sich, nach fünf Jahren Pause wieder ein zünftiges Fescht auf die Beine gestellt zu haben.