Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Fr, 11. Januar 2019

Sonstige Sportarten

Polizei stellt Betrüger — Deutsche Frauen hinten

TENNIS

Polizei stellt Betrüger

Die spanische Polizei hat nach eigenen Angaben eine armenische Betrügerbande überführt, die Profi-Tennisspiele manipuliert haben soll. 15 Verdächtige wurden bei Razzien festgenommen. Gegen 68 weitere Menschen liefen Ermittlungen, darunter 28 Tennisspieler. Auch ein Spieler, der an den US Open im vergangenen Sommer teilgenommen hatte, geriet ins Visier der Ermittler. Den Angaben zufolge waren Sportler bestochen worden, um Spiele der unterklassigen ITF Future und Challenger Tour zu manipulieren und ein vorher festgelegtes Ergebnis zu erzielen. Die Tennis Integrity Unit, ein Anti-Korruptionsgremium des Tennissports, war darauf aufmerksam geworden und hatte die Ermittler nach Angaben der Polizei eingeschaltet. Laut den spanischen Ermittlungsbehörden operierten die Betrüger seit Februar 2017 und ergaunerten womöglich mehrere Millionen Euro.

BIATHLON

Deutsche Frauen hinten

Ohne Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen beim Heim-Weltcup in Oberhof noch nicht einmal einen Top-30-Platz geschafft. Beste deutsche Skijägerin im Sprint über 7,5 Kilometer am Donnerstag war Cauf Rang 34. Die 29-Jährige leistete sich einen Schießfehler und hatte im Ziel 1:28,2 Minuten Rückstand auf die fehlerfreie Lisa Vittozzi aus Italien, die ihren ersten Weltcupsieg feierte. Platz zwei sicherte sich die Französin Anais Chevalier vor der schwedischen Olympiasiegerin Hanna Öberg. Beide blieben ohne Schießfehler. Zweitbeste deutsche Skijägerin wurde Denise Herrmann (vier Fehler) auf Rang 36. Franziska Hildebrand (zwei Fehler) musste sich mit Platz 40 begnügen, Nadine Horchler (ein Fehler) wurde 41.

Aktuelle Ergebnisse

Eishockey, DEL: Mannheim – Berlin 6:2.