SPORT(VOR)SCHAU

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mi, 18. Oktober 2017

USC Eisvögel

Eisvögel im Pokal

Die Basketballerinnen des USC Freiburg, im Frühjahr von der ersten in die zweite Bundesliga abgestiegen, spielen an diesem Mittwoch (20 Uhr/Unihalle) in der zweiten Runde des nationalen Pokalwettbewerbs. Nachdem sie in der ersten Runde Freilos hatten, treffen sie nun auf den USC Heidelberg. Der Erstliga-Aufsteiger steht zwar mit nur einem Sieg aus fünf Spielen derzeit auf dem letzten Tabellenrang in Liga eins. Aber er scheint sich an den schnelleren und athletischeren Basketball, der im Oberhaus gespielt wird, so langsam zu gewöhnen. Das trifft auch auf die Eisvögel des USC Freiburg in Liga zwei zu – mit 6:2 Punkten stehen die Breisgauerinnen auf dem zweiten Tabellenplatz. "Wir wollen eine gute Partie abliefern. Wenn unsere Spielerinnen alle auf ihrem Toplevel agieren, haben wir eine Chance", sagt Freiburgs Trainer Pierre Hohn. Sein Team kann in Bestbesetzung antreten. Bei Heidelberg gilt es besonders auf die US-amerikanische Topscorerin Veshandra Young zu achten, die in der ersten Liga im Schnitt 18 Punkte erzielte.