Kurz gemeldet

bz, fgi

Von BZ-Redaktion & Felix Gieger

Do, 01. Februar 2018

SC Freiburg

SC reicht Geld weiter — Pfahler geht — Überraschung bleibt aus

FUSSBALL

SC reicht Geld weiter

Nach Absage der Freundschaftsspielserie zwischen der chinesischen U-20-Nationalmannschaft und den Vereinen der Regionalliga Südwest zahlt der DFB allen beteiligten Klubs eine Kompensation von jeweils 5000 Euro. Der SC Freiburg, mit seiner zweiten Mannschaft aktuell Tabellenvierter, verzichtet auf das Geld und reicht es wie der VfB Stuttgart II, die TSG Hoffenheim II und der FC Astoria Walldorf an die anderen am Projekt beteiligten Klubs weiter. Diese Vereine erhalten damit jeweils 7000 Euro.

Pfahler geht

Trainer Benjamin Pfahler verlässt den FC Waldkirch am Saisonende. Pfahler teilte den Verantwortlichen mit, dass er nach vier Jahren eine neue Herausforderung sucht. Der 33-Jährige hatte den FCW in der Saison 2014/15 sechs Spieltage vor Schluss übernommen und vor dem Verbandsliga-Abstieg gerettet. Nach einem achten Platz in der Folgesaison konnte der Abstieg im Sommer 2017 nicht verhindert werden. Derzeit belegen die Waldkircher souverän den Spitzenrang in der Landesliga.

HANDBALL

Überraschung bleibt aus

Im Halbfinale des südbadischen Verbandspokals mussten die Bezirksklasse-Handballerinnen der FT 1844 Freiburg die Segel streichen. Gegen den Südbadenligisten ASV Ottenhöfen gab es am Dienstag eine 23:32(11:14)-Niederlage. "Das Ergebnis ist am Ende ein paar Tore zu hoch ausgefallen", sagte FT-Trainer Matthias Boljen, der seinem Team, das in Halbzeit eins lange in Front (10:6) lag, eine gute Leistung attestierte. In den Minuten vor der Pause zogen die favorisierten Gäste mit einem Zwischenspurt vorbei (11:14). Auch Durchgang zwei gestalteten die Freiburgerinnen offen. "Am Ende haben uns lediglich die Wechselmöglichkeiten gefehlt", sagte Boljen. Gegen Ende kämpfte die FT mit Auflösungserscheinungen, während der ASV das Spiel souverän nach Hause brachte.