SPORTSPIEGEL

jh

Von jh

Di, 17. April 2018

Bezirksklasse Ortenau

FUSSBALL LIGUE 1

Die Statistik täuscht

Racing Straßburg – AS Saint Etienne 0:1 (0:0) (pec). Racing Straßburg muss angesichts des schweren Restprogramms um den Klassenerhalt zittern. Die nackten Zahlen der Spielstatistik untermauern das Gefühl der Ungerechtigkeit dieser Niederlage, mit dem die 25 377 Zuschauer nach Hause gingen. 16:4 Abschlüsse, 6:1 Schüsse aufs Tor, 10:1 Ecken - aber 0:1 Tore. Die Überlegenheit von Racing Straßburg war unter jedem denkbaren Gesichtspunkt eindrücklich. "Heute waren wir kurz davor, abgeschossen zu werden. Straßburg hätte den Sieg verdient, aber sie sind heute auf einen überragenden Torwart getroffen, dem ich zu seiner Leistung nur gratulieren kann", kommentierte ein glücklicher Gästetrainer Jean-Louis Gasset.

Tor: 0:1 Debuchy (82.).


RADSPORT

Marcel Fischer Zweiter

Marcel Fischer musste sich am Samstag im bayrischen Schweinlang nur knapp geschlagen geben. Nach kurzer Rennzeit war klar, dass der Sieger aus einer etwa 15 Mann starken Gruppe kommen würde. Nach vielen Attacken im letzten Rennviertel erwischte Fischer die entscheidende Gruppe, welche bis zum Schlussanstieg zusammen blieb. Bei einem harten Kopf-an-Kopf-Rennen musste Fischer (Belle Stahlbau) sich nur Lukas Meiler geschlagen geben. Am Sonntag in Burggen kamen die Südbadener mit Jonas Tenbruck und Tim Nuding auf die Plätze elf und 14. Für die Frauen des Kippenheimer Teams sicherte sich am Samstag Jasmin Rebmann in Schweinlang ebenfalls Platz zwei. In der letzten Runde trat sie früh am Berg an und sicherte sich somit den zweiten Platz.

RINGEN

Dünne Luft

Für den Südbadischen Ringerverband (SBRV) fallen die Erfolge nicht vom Himmel. Das gilt auch für die Teilnehmer der RG Lahr. Nach dem Titel- und Medaillensegen vor einer Woche bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften gab es in der Altersklasse der A-Junioren nur wenige davon. Es fehlte eine starke Breite, um in der Länderwertung wie bei der B-Jugend den Ton anzugeben. So sprang in beiden Stilarten lediglich Rang fünf heraus.

Für den ältesten Nachwuchs der RG Lahr gab es folgen Plätze: griechisch-römisch: 60 kg (24 Teilnehmer): 10. Mike Köln, 16. Ilja Krivoplijas; Freistil: 110 kg (7): 6. Sascha Herbertshagen.


LEICHTATHLETIK

Auf der Bahn wenig los

Eine geringe Beteiligung hatte die Ortenau-Langstreckenmeisterschaft in Lahr. Zwar waren zehn Vereine da, aber mit wenigen Startern. Der 10 000-Meter-Bahnlauf ist anscheinend nicht mehr gefragt. Die Distanz wird auf der Straße eindeutig bevorzugt. Das beste Ergebnis im Stadion Dammenmühle brachte die 21-jährige Natalie Wangler (5000-m in 18:06,5 Minuten). Bei den 2000-Meter-Läufen gewannen vom Turnverein Lahr Max Kugelstadt (M 12), Oleg Uspenskiy (M 11), Finn Huck (M 14) und Johanna Acs (W 11) die Wettbewerbe in ihren Altersklassen.
SPORTGYMNASTIK

Erfolg für Karina Bach

Karina Bach vom TV Lahr hat sich für den Deutschland-Cup in der Rhythmische Sportgymnastik qualifiziert. Bei der Regionalmeisterschaft am Wochenende in Worms kämpfte die Lahrerin nach einer enttäuschenden ersten Übung mit dem Reifen (Geräteverlust/Sturz) willensstark weiter. Rang fünf mit dem Ball und der dritte Platz mit den Keulen reparierten das Ergebnis. Sie landete unter 45 Konkurrentinnen auf dem 12. Rang und sicherte sich die Teilnahme am Deutschland-Cup (12. Mai in Ahrensburg).