1844-Footballer hoffen noch

Jonas Volkert

Von Jonas Volkert

Fr, 25. August 2017

American Football

Ligareform könnte den Freiburgern die Klasse erhalten.

AMERICAN FOOTBALL (jas). Am Ende steht für die Freiburger Footballer der 1844 Sacristans der sportliche Abstieg aus der Regionalliga. Nach starker kämpferischer Leistung des ersatzgeschwächten Teams gegen die Heilbronn Salt Miners reichte es am letzten Spieltag nicht zum Klassenerhalt. Die Offensive, angeführt vom gelernten Verteidiger Dennis Oppermann als Quarterback, war vor allem durch Laufspiel geprägt. Die Heilbronner konnten zwei Freiburger Führungen aber jeweils ausgleichen, sodass es beim Abpfiff im 1844-Sportpark 14:14 hieß. Um den letzten Platz zu verlassen, wäre aber ein Sieg nötig gewesen.

Da die Saison 2017 von Verbandsseite als Übergangssaison bezeichnet wurde, steht derzeit aber eine Reform der Ligastruktur im Raum: Aus aktuell sechs Teams in der Regionalliga Baden-Württemberg würden 2018 dann sieben werden, die Sacristans wären voraussichtlich eines davon. Ein anderes Szenario betrifft das abstiegsgefährdete Zweitliga-Team aus Albershausen: Gewinnt es sein Spiel gegen Fürstenfeldbruck am Sonntag, würde es die Klasse halten und aufgrund der Auf- und Abstiegsregeln des Verbandes den Weg für einen Verbleib der Freiburger in Liga drei frei machen.