Arbeiten, essen und trainieren

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Fr, 16. März 2018

Sonstige Sportarten

Kickboxer Filip Topic verteidigt seinen WM-Titel in Würzburg .

KICKBOXEN (ma). Zielgerichtet und fokussiert marschiert der Kickboxer Filip Topic von Exit Asia Freiburg Richtung Profikarriere. Am Samstagabend, 17. März, verteidigt der 22-Jährige aus Hinterzarten seinen im Vorjahr erkämpften Weltmeistertitel der ISKA (International Sport Kickboxing Association) in Würzburg. Gegner ist Dominik Santl vom Galaxy-Gym Ravensburg. Für Topic ist es der 50. Wettkampf als Halbprofi im K I bis 85 Kilogramm. Es ist das erste sportliche Aufeinandertreffen der beiden Kickboxer. Santl hat von 38 Kämpfen lediglich zwei verloren. Die Bilanz von Topic lautet 40:9-Siege. Er erwartet eine harte Auseinandersetzung. "Dominik ist ein guter Mann, aber ich will den Titel behalten," sagt Topic selbstbewusst. Nach Expertenmeinung stehen sich in diesem WM-Fight ein starker Titelverteidiger und ein hungriger Herausforderer gegenüber. Es ist der Hauptkampf des Abends. Er geht über fünf Runden à zwei Minuten.

Im Februar gewann Topic die Internationale Schweizer Meisterschaft in Basel. Der 2,02 Meter große Kickboxer hat einen exakt getakteten Tagesablauf und ordnet alles seinem sportlichen Lebenstraum unter: "Ich arbeite, trainiere, esse und schlafe. Etwas anderes gibt es nicht für mich." Er befindet sich jetzt im dritten Lehrjahr als Elektriker bei der Firma Tritschler. Nach Abschluss der beruflichen Ausbildung will er sich noch mehr auf seinen Sport konzentrieren und höherklassige Wettbewerbe bestreiten. Am 20. April bestreitet der mehrfache Europameister Filip Topic einen Titel-Rückkampf. Am 12. Mai zeigt er sein Können bei der Champions Night in der Staudinger Schule in Freiburg. Am Samstag fährt ein Bus von Exit Asia von Freiburg über Kirchzarten und Hinterzarten (14.20 Uhr am Bahnhof) nach Würzburg. Es sind noch wenige Plätze frei (0176-77337704).