Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. März 2011

DM-Gold für Knittel – Reh wird Dritter

FREIBURG (tfe). Im 13. Anlauf hat es endlich geklappt. Christiane Knittel (ASV 1885 Freiburg) holte sich in Weinheim erstmals den nationalen Ringertitel in der Klasse bis 55 Kilogramm. Die 28-Jährige hatte zunächst ein Freilos, das Heimtrainer Tim Hübner, der Knittel betreute, allerdings wenig schmeckte: "Sie hatte dadurch eine lange Wartezeit und ihr fehlte eine Aufbaugegnerin, um in den Wettkampf reinzukommen." So musste die ASV-Athletin im ersten Duell gegen Eileen Friedrich (RSV Frankfurt/Oder) gleich die erste Runde mit 0:1 Punkten abgeben, doch dann "zündete sie den Turbo" (Hübner) und gewann die darauffolgenden Runden mit 1:0 und 3:1 Punkten. Im Finale machte die neue Titelträgerin kurzes Federlesen mit Nicole Hauptmann (KFC Leipzig) und schulterte sie bereits nach 37 Sekunden. Mit diesem Erfolg löste die Freiburgerin auch die Fahrkarte für die Europameisterschaft Ende März in Dortmund.

Eine weitere DM-Medaille ging bei diesen Titelkämpfen nach Freiburg. Viktor Reh (RKG Freiburg), letztjähriger Vizemeister, holte sich die Bronzemedaille. Der künftige Adelhausener besiegte im kleinen Finale der 96-Kilogrammklasse Sebastian Wendel (Greiz) nach Punkten (3:0, 3:0).

Werbung

Autor: tfe