Doppelsieg für Lokalmatador

Jochen Dippel

Von Jochen Dippel

Mi, 28. März 2018

Reitsport

Marc Torsten Gerhardt gewinnt in Grißheim beide M-Dressuren.

REITEN (jd). Eine Woche nach den winterlich geprägten Hallenspringen veranstaltete der RC Caballus Neuenburg-Grißheim ein ebenso gelungenes Dressurturnier – bei frühlingshaften Bedingungen sogar im Freien. Grund zum Jubel hatte der rührige Reitclub auch sportlich. In beiden Ein-Stern-Prüfungen der mittelschweren Klasse M eroberte Vorjahressieger Marc Torsten Gerhardt erneut die goldene Siegerschleife. Mehr noch: In der finalen M-Dressur am Sonntag feierte er sogar einen ungefährdeten Doppelerfolg.

Der FN-Reitlehrer, der dem Verein seit vielen Jahren als vorzüglicher Ausbilder die Treue hält und zahlreiche Erfolge auf höchster Stufe bis hin zum Grand Prix aufweist, erhielt von der dreiköpfigen Jury für seinen Vortrag auf dem 13-jährigen Oldenburger Fuchswallach Rosenglanz 66,757 Prozentpunkte. Sein zweites Pferd Despinero lenkte er mit 66,621 Zählern noch auf den zweiten Platz.

Mit deutlichem Abstand folgten im Feld der 16 Starter Claudia Kaiser (TG Kaiserhof) auf der Stute Queen of Europe (64,865), Viviane Thoma (RFV Bötzingen) mit dem Hannoveraner Looks like riccioli (64,045) und Thomas Fritsch (VPS und Medizin Partners Wehr) auf San Dewina (63,33). "Diesmal war Rosenglanz, der in dieser Saison seine ersten S-Prüfungen gehen soll, eindeutig besser", sagte Gerhardt, der "zufrieden mit dem guten Anfang und Leistungsstand" seiner Vierbeiner war. "Despinero ist nicht leicht zu reiten, er lässt sich ablenken und benötigt noch etwas Gewöhnungszeit."

In der ersten M-Prüfung triumphierte Gerhardt dagegen im Sattel von Despinero (68,586). Der 13-jährige Oldenburger Rappe lag mit Stärken in der Trabtour über zwei Zähler vor Claudia Kaiser mit Queen of Europe (66,515), Ulrike Freund (RC Opfingen-Wippertskirch) auf Tolledo (65,505) und Anne Rühl (RV Lörrach) mit Sister Sunshine (63,889). Auf Rosenglanz (63,839) wurde Gerhardt zudem Fünfter.