Drei Titel für die WKG-Turner

Roland Loos

Von Roland Loos

Mi, 23. November 2016

Turnen

Die in Gemeinschaft turnenden Sportler vom TuS Rötenbach und TB Löffingen sind beim Ligenfinale eine Klasse für sich.

TURNEN. Ebenso konzentrierte wie spektakuläre Leistungen boten die Leistungsturner der Schüler- und Juniorenklassen des Badischen-Schwarzwald-Turngaus (BSTG) beim Ligafinale in Löffingen. Nach der Vorrunde in Furtwangen und dem Rückrunden-Vergleich in Schonach ging es in Löffingen neben dem Tagessieg auch um die Gesamtwertung der Liga. Die Wettkampfgemeinschaft Schwarzwald-Baar, zu der Turner des TuS Rötenbach und TB Löffingen sowie aus Villingen und Donaueschingen zählen, holte in der höheren Bezirksklasse alle drei Titel. Die Riegen des TV Schonach und TuS Bräunlingen sicherten sich je einen ersten Platz.

Am Morgen eines langen Wettkampftages turnten zunächst die Vierkämpfer in der Gauklasse. In vier Altersklassen waren 14 Mannschaften am Start. Bei den jüngsten Turnern der Gauklassse F (Jahrgang 2009 und jünger) konnte sich der nach der Vorrunde führende Tus Hüfingen wie schon in Schonach knapp mit 140,95:140,35- Punkten vor den Jungs des TuS Bräunlingen durchsetzen. Bester Einzelturner war Enrico Wiehle (46,95) aus Hüfingen.

In der Gauklasse E (Jahrgang 2007) konnten sich die Hüfinger zwar mit 152,45 Punkten in einem spannenden Wettkampf durchsetzen, aber den Gesamtsieg sicherte sich die Bräunlinger Riege mit der Finalpunktzahl von 148,95 Zählern, die beide Vorkämpfe für sich entschieden hatte. Die TG Gutach Wolfach erturnte 147,2 Zähler und landete auf Rang drei. Noch nicht ganz mithalten konnte hier der TV Furtwangen, der allerdings die jüngste Mannschaft stellte. Bester Einzelturner war Johannes Wiedmann vom TuS Hüfingen mit 51,65 Punkten.

Auch in der Gauklasse CD des Jahrgangangs 2003 ging der Gesamtsieg an Hüfingen. Die Hüfinger konnten sich im Finale wiederum am Reck mit zwei Punkten Vorsprung leicht absetzen und gewannen das Finale mit 164,9:162,55 vor Schiltach. Die Furtwanger Turner folgten dicht dahinter mit 161,4 Punkten, die TG Gutach- Wolfach (159,6) turnte auf Rang vier. Bester Einzelturner war mit 56,25 Punkten Thorin Wagner vom TV Schiltach.

Den Gesamtsieg bei den Junioren (Jahrgang 1991 und jünger) bei den Vierkämpfern holte sich der TV Schonach, obwohl es der TV Donaueschingen nochmals spannend machte und im Finale die höhere Punktzahl erturnte (185,45). Dritter wurde die TG Gutach-Wolfach, die als einziger Verein in allen Altersstufen eine Mannschaft stellen konnte.

Am Nachmittag waren dann die Leistungsturner bei den Mannschafts-Sechskämpfen gefordert. Hier dominierte die WKG Schwarzwald-Baar und holte sich alle drei Titel. in der Bezirksklasse E war das Ergebnis am deutlichsten. Noah Gollrad, Emil Schütz, Eric Würth sowie Paul Wehrle vom TuS Rötenbach, der als bester Einzelturner mit 82,1 Punkten belohnt wurde, konnten mit 243,6 Zählern auch im Finale den Tus Hüfingen (237,6) deutlich in die Schranken weisen. Die Riege des TV Schonach wurde mit 226,15 Punkten Dritter.

Enger ging es in der Bezirksklasse CD zu. Die Schonacher Turner konnten sich von Wettkampf zu Wettkampf steigern. Aber die WKG-Turner Felix Gollrad , Willi Schlegel und Constantin Rothweiler schafften das Kunststück, mit der Mindestanzahl von drei Turnern ohne Streichwertung Leistungen auf hohem Niveau abzurufen und damit erneut ungeschlagen zu bleiben. Constantin Rothweiler erturnte beachtliche 92,6 Punkte. Hinter den Schonachern landete der TV Haslach auf Rang drei. Der SV Schapbach konnte aufgrund einiger Absagen im Finale keine Mannschaft stellen.

Die einzige Niederlage in dieser Runde mussten die Turner der WKG Schwarzwald-Baar bei den Junioren hinnehmen. In der einzigen Wettkampfklasse, in der bereits Kürübungen gezeigt werden, entschied der TV Furtwangen das Finale mit 207, 6 Punkten für sich. Die Turner der WKG sammelten an den sechs Geräten 206,1 Zähler. Dank der beiden Siege in der Juniorenliga-Vorrunde holten sich aber die WKG-Turner auch hier den Pokal für den Gesamtsieg.

Für beide Mannschaften der WKG war diese Ligarunde auch eine Art Generalprobe für die Landesliga-Wettkämpfe im Frühjahr 2017. Bester Einzelturner war Martin Hermann vom TV Furtwangen mit starken 73,8 Punkten.