Ein Shido macht den Unterschied

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 16. November 2016

Judo

Zweimal Bronze für die JS Haltingen bei der südbadischen Judo-Mannschaftsmeisterschaft U 12 in Lörrach-Haagen / Gastgeber Fünfter.

JUDO (BZ). Für Platz eins im Bezirk hat es zwar nicht gereicht, doch dafür gab’s ein Ticket für die nächsten Titelkämpfe: Bei der südbadischen U-12-Mannschaftsmeisterschaft in Lörrach-Haagen landeten die Judoschule Haltingen und der TSV RW Lörrach unter den besten fünf Teams und qualifizierten sich für die badische Meisterschaft. Auch die Haltinger Mädchen dürfen bei den Titelkämpfen in Freiburg antreten.

Auf den Weg zur Meisterschaft in der Haagener Schlossberghalle hatten sich neun Mannschaften bei den Jungen sowie fünf bei den Mädchen gemacht. Für die Vereine ging es nicht nur um die Medaillen im Bezirk, zugleich wurden auch Tickets für die badischen Landesmeisterschaft in Freiburg (26. November) vergeben.

Bei den Jungen unterlag die JS Haltingen, ihres Zeichens Kreismeister am Hochrhein, im Viertelfinale dem TV Heitersheim. Das Duell ging trotz eines 2:2 aufgrund der schlechteren Unterbewertung verloren. Über die Hoffnungsrunde (3:2 gegen die KG Grenzach-Wyhlen/ Rheinfelden) gelang der Einzug in den Kampf um Platz drei, welchen auch der TSV RW Lörrach erreichte. Die Gastgeber waren am späteren Sieger KG Freiburg gescheitert. Im Duell um Bronze hatte – wie schon bei der Kreismeisterschaft – die JS Haltingen mit einem gewonnenen Kampf und einem Punkt mehr die Nase vorn. Es war lediglich ein Shido (Verwarnung), der den 4:3-Sieg gegen Lörrach besiegelte. Die Haltinger Judoka durften sich in der Besetzung Ansems, Brand-Salb, Hauk, Hsu, Kadoch, Schwabe, Tatli, Tootle, Wenkel über Bronze freuen.

Der Titel ging an die KG Freiburg, die Lörracher (Büchl, Deforth, Hammann, Kalinin, Schledowez, Schmidtgen, Schön, Stoffel) sicherten sich mit Rang fünf das Ticket für die Landesmeisterschaft in Freiburg. Grenzach-Wyhlen/Rheinfelden und der JC Tiengen hingegen verpassten als Siebte die Teilnahme.

Bei den Mädchen war vom Hochrhein nur Kreismeister Haltingen angetreten. Der Turnierstart für die Judoschule verlief nicht nach Wunsch, sowohl gegen die KG Neustadt/Bad Krozingen-Hausen (3:4) als auch gegen den JC Marbach (1:6) verlor man. Doch überzeugte Haltingen in den letzten beiden Mannschaftskämpfen: Durch zwei Siege gegen den BC Offenburg (4:1) und Heitersheim (4:3) sicherte sich das Team (Bajra, Berschauer, Brand-Salb, Braun, Kakunin, Köhnlein, Schwabe, Würth) die Bronzemedaille. Auf Platz eins landete Marbach, das alle vier Durchgänge gewann und dabei nur einen einzigen Kampfpunkt abgab.

Rangliste, Jungen: 1. KG Freiburger JC/FT 1844 Freiburg, 2. Platz JC Marbach, 3. TV Neustadt, JS Haltingen, 5. TV Heitersheim, TSV RW Lörrach, 7. KG JC Grenzach-Wyhlen/TV Rheinfelden und JC Tiengen, 9. BC Offenburg. Mädchen: 1. JC Marbach, 2. KG TV Neustadt/JC Bad Krozingen-Hausen, 3. JS Haltingen, BC Offenburg, 5. TV Heitersheim (die jeweils ersten fünf Teams sind für die badische Meisterschaft qualifiziert).