Eine gute Erfahrung

Jürg Schmidt

Von Jürg Schmidt

Mo, 07. Mai 2018

Tennis

Die TSG Lahr/Emmendingen lernt ihre Grenzen kennen.

TENNIS Oberliga: TC Grenzach – TSG Lahr/Emmendingen 7:2 (scj). Der Aufsteiger musste beim Favoriten Grenzach eine klare Niederlage hinnehmen. "Gegen die stärkste Mannschaft der Liga zu spielen, war eine gute Erfahrung für uns", sagte TSG-Trainer Hernan Valenzuela.

Der Tscheche Matej Kracik hatte im Spitzenspiel kaum eine Chance gegen Dimitar Grabul. An Position zwei hatte Luca-Leon Mack nicht seinen besten Tag und musste sich Jacob Kahoun klar geschlagen geben. Gleiches galt für Miguel Valenzuela, den Filius des Trainers, und Mannschaftsführer Adrian Sexauer. Einen vielversprechenden Auftritt zeigte Youngster Leon Huck an Position vier, am Ende unterlag er aber im Match-Tiebreak mit 6:10. Stefan Kiesenhofer hingegen gewann seinen Match-Tiebreak mit 10:6 und holte den einzigen Matchpunkt. "Der Sieg freut mich für ihn", so Valenzuela. Die Begegnung war somit bereits nach den Einzeln entschieden, in den Doppeln erbeutete der Gast einen weiteren Punkt, da Fabian Beck – nach seinem Dreisatzsieg über Huck von Krämpfen geplagt – aufgeben musste. Nachdem der Aufsteiger den härtesten Brocken hinter sich hat, hofft der Coach auf die nächsten Spiele: "Es kommen Gegner, gegen die wir gewinnen können."

Kompakt: Grabul – Kracik 6:1, 6:2; Jacob Kahoun – Mack 6:0, 6:2; Fetov – Valenzuela 6:1, 6:1; Jank – Sexauer 6:1, 6:2; Beck – Huck 5:7, 6:3, 10:6; Rasenberger – Kiesenhofer 6:4, 4:6, 6:10. Kahoun/Fetov – Kracik/Valenzuela 6:1, 6:1; Grabul/Rasenberger – Mack/Weller 6:3, 6:4; Jank/Beck – Sexauer/Kiesenhofer 0:6, 0:6.