Erster Sieg an der Hantel

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. November 2016

Gewichtheben

Mariani führt Oberligist Eisenbach zum Erfolg.

GEWICHTHEBEN (bewe). Der erste Sieg ist geschafft: Mit 374,0:258,6-Relativpunkten gewannen die Heber der Gewichthebervereinigung Eisenbach in Laufenburg den ersten Leistungsvergleich nach dem Aufstieg in die Oberliga. Die Hochschwarzwälder traten am Hochrhein in Bestbesetzung an, während die Laufenburger auf verletzte Leistungsträger verzichten mussten. So war vor dem ersten Griff zur Hantel klar, dass die Eisenbacher wohl die drei Siegpunkte mit nach Hause nehmen würden. Sophie Mariani verfehlte knapp eine Punktbestleistung und auch Tamara Heizmann konnte ihr Topergebnis aus dem jüngsten Wettkampf nicht erreichen. Für Niklas Heizmann waren die Lasten jeweils im letzten Versuch des Reißens und Stoßens zu schwer. Der Eisenbacher Daniel Hermann hatte mit dem strengen Kampfgericht zu kämpfen. So wurde sein letzter Versuch im Stoßen, bei dem er 121 Kilogramm mit leichtem Nachdrücken meistert, als ungültig gewertet.

Philipp Mariani brachte sich mit mentaler Hochform in den Wettkampf ein. Nach missglückten 90 Kilogramm im zweiten Reißversuch steigerte er sich auf die neue persönliche Bestleistung von 92 Kilogramm. Damit nicht genug, steigerte er seine Bestleistung im Stoßen auf 115 Kilogramm und steuerte mit 71 Relativpunkten das beste Ergebnis zur Mannschaftswertung bei.

Einen technischen Leckerbissen für die Zuschauer bot Roman Hänsch. 150 Kilogramm stieß er im letzten Versuch über den Kopf, ein Kunststück, das ihm lange nicht mehr gelungen war. Mit 374: 258,6 Punkten gewannen die Eisenbacher damit ungefährdet gegen den SV Laufenburg. Die zweite Mannschaft verlor den Vergleichskampf in Sindelfingen. Leon Wesner, Marius Scharbach, Michael Prosch, Jürgen Braun und Tobias Ambs zeigten dennoch gute Leistungen.