"Wir haben uns gut durchgebissen"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 08. Mai 2018

Faustball

Offenburger Faustballer feiern einen optimalen Saisonbeginn / Hart umkämpfter Erfolg zu Hause im badischen Derby.

FAUSTBALL Bundesliga (mli). Die Offenburger starten mit zwei Siegen in die Saison. Am Samstag gewann der FBC beim TV Oberndorf mit 5:2. Einen Tag später folgte ein 5:4-Heimsieg gegen den TV Wünschmichelbach. "Wir haben zwei gute Spiele abgeliefert. Am Samstag war unsere Leistung insgesamt sehr gut. Mit noch mehr Konzentration geben wir nur einen Satz ab. Am Sonntag war es eine kampfbetonte Partie. Teilweise spielten wir etwas verunsichert, aber insgesamt haben wir uns gut durchgebissen", sagte Abwehrspieler Mark Borho.
TV Oberndorf – FBC Offenburg 2:5 (2:11, 7:11, 11:8, 10:12, 10:12, 11:4, 9:11). Die Offenburger legten vor rund 100 Zuschauern los wie die Feuerwehr. Aus einer sattelfesten Defensive um den brasilianischen Neuzugang Vinicius Tavares bauten sie immer wieder die eigenen Angriffe sehenswert auf und gingen mit 2:0 in Führung. Beim Stand von 1:4 hatten sie die frühe Chance auf den Sieg, doch da ließ die Konzentration im Offenburger Spiel schlagartig nach. Teils einfache Bälle wurden unsauber aufgebaut. So kamen die Hausherren auf 2:4 heran. Im siebten Durchgang folgte die Entscheidung. Die Ortenauer verteidigten den ganzen Satz über eine Ein- bis Zwei-Punkte-Führung.
FBC Offenburg – TV Wünschmichelbach 5:4 (11:6, 14:15, 8:11, 11:8, 11:2, 10:12, 11:6, 9:11, 11:6). Einen Tag später sahen rund 110 Zuschauer das badische Derby. Bei äußerst böigen Verhältnissen entwickelte sich eine Partie, die viel Spannung bot. Den besseren Start erwischten erneut die Hausherren. Wiederum stand die Abwehr sehr kompakt und ließ nur wenige gegnerische Punkte zu. Somit ging der erste Durchgang an die Gastgeber. Doch dann folgte ein wechselvoller Spielverlauf, in dem auch die Gäste bis zum 4:4 nach Sätzen Akzente setzten. So ging es ausgeglichen in den Entscheidungsdurchgang. Hier erwischten die Gastgeber den besseren Start. Mit 6:1 wurden zum letzten Mal die Seiten getauscht, die Offenburger mussten diesen Vorsprung bei starkem Gegenwind ins Ziel retten. Der TVW kam zwar zwischenzeitlich nochmal etwas heran, doch die Offenburger erzielten die wichtigen Big Points.