Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

25. Juni 2012

In Rheinfelden purzeln Bestleistungen

Bei der Jugendmeisterschaft der Klassen U14 und U16 zeigen nicht nur die Leichtathleten des Bezirks Oberrhein ihr Können.

  1. Schwungvoll über die Hürde: Oliver Rees von der LG Hohenfels (vorne) und Jefferson Lambelet vom TV Grenzach im Duell über 60 Meter. Der Böhringer Maik Fischer läuft zum Speerwurf der Jugend U14 an. Foto: daudrich

  2. Foto: Roman Daudrich

LEICHTATHLETIK. Von weit kam er her, aber der Weg ins Rheinfelder Europa Stadion hat sich für ihn gelohnt. Es war wirklich ein perfekter Wettkampf für Maik Fischer vom TuS Böhringen. Bei optimalen Wetterbedingungen ging der 14-jährige Leichtathlet vom Bodensee am vergangenen Samstag bei der Jugendmeisterschaft des Bezirks Oberrhein an den Start und konnte mit einer starken Leistung überzeugen. In zwei von drei Disziplinen erzielte der junge Werfer persönliche Bestleistungen.

"Egal ob Diskus, Kugel oder Speer – mein Saisonziel ist es, die Bundeskadernorm zu knacken", gab sich Fischer motiviert für den Rest der Saison. Und dies ist auf alle Fälle möglich. Im Speerwurf liegt die Norm bei 45,00 Metern – für ihn nicht unerreichbar. Zum ersten Mal übertraf er die 40-Meter-Marke und durfte sich über 40,22 Meter freuen. Mit gut fünf Metern Vorsprung setzte sich der U-14-Starter vor den Zweiten und war am Ende glücklich, auch die ältere Konkurrenz der Jugend U16 besiegt zu haben.

Bevor Fischer zum Kugelstoßen überging, erwähnte er noch kurz seine Bestweite von 12,20 Metern und fügte hinzu, dass dieser Stoß schon ziemlich lange zurück liegt. Also wurde es höchste Zeit, dies zu ändern! Im vierten Versuch flog die Kugel 12,52 Meter weit. Gerade mal 73 Zentimeter trennen ihn hier noch von der angepeilten C-Norm. "Die Saison ist noch lang", sagte er mit einem Lächeln auf dem Gesicht.

Werbung


Nicht nur Jugendliche von außerhalb des Bezirks Oberrhein überzeugten in Rheinfelden – ganz im Gegenteil. Der 13-jährige Oliver Rees von der LG Hohenfels lief die 60 Meter Hürden als erster und einziger seiner Altersklasse unter elf Sekunden. Nach 10,59 Sekunden freute auch er sich selbst ziemlich über das Ergebnis. Er hatte auch guten Grund dafür: Es war erst sein zweiter Wettkampf nach einer zweimonatigen Verletzungspause, in der er eine Achillessehnenentzündung auskurieren musste. Während des Laufes war ihm das allerdings nicht anzumerken. Direkt nach dem Start lag er gleichauf mit Jefferson Lambelet (TV Grenzach). Gleich nach der zweiten Hürde zeigte er seine starke Technik und sprintete gut sieben Zehntel vor seinem Kontrahenten über die Ziellinie.

Auch Marvin Eneiga vom TuS Lörrach-Stetten war mit von der Partie. Zu Beginn des Wettkampftages versuchte sich der Sprinter in etwas komplett Neuem: Über die 800-Meter-Distanz ging er an den Start. Auch wenn er in seinem Lauf Zweiter wurde, bemerkte er, dass ihm die Kurzstrecke doch besser gefiel. Und dort stellte er unter Beweis, dass er nicht umsonst mit seiner Leistung als Schnellster für die badische Meisterschaft vorgemeldet ist. Auch mit den 800 Metern in den Beinen war der Lörracher über eine 11,83 Meter über 100 Meter sichtlich zufrieden.

Bei insgesamt 128 Teilnehmern konnten auch die Mädchen überzeugen. Jennifer Buckel von der LG Hohenfels wurde in der Altersklasse Jugend W12 gleich dreifache Bezirksmeisterin und behauptete sich über die 75 Meter zusätzlich als Zweite und im Weitsprung als Dritte. Mit 92 Starterinnen kamen auch die Staffeln über 4 x 75 Meter zu Stande. In 41,32 Sekunden konnte sich die StG Hochrhein vor dem TV Wehr (42,11), der LG Hohenfels (43,10), dem TV Bad Säckingen (45,37) und dem TV Schwörstadt I (45,59) und II (51,95) durchsetzen.

Die Sieger der einzelnen Wettkampfkategorien dürfen sich freuen. Sie haben sich schon fest für den Schülervergleichskampf Ende des Jahres qualifiziert. Dort treten sie in einem Mannschaftswettkampf gemeinsam gegen die anderen südbadischen Bezirke an.

Alle Ergebnisse der Meisterschaft unter http://www.la-bezirk-oberrhein.de

Autor: Roman Daudrich