Sportspiegel

Feline Weger vom TV Bad Säckingen fährt zur deutschen Schülermeisterschaft

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 29. Juni 2017

Leichtathletik (regional)

LEICHTATHLETIK

Weger zur Schüler-DM

Großer Erfolg für Feline Weger vom TV Bad Säckingen: Die junge Leichtathletin zeigte sich beim Werfer-Meeting in Breisach in blendender Form und qualifizierte sich mit ihrer Leistung im Diskuswurf für die deutsche Schülermeisterschaft. 36,50 Meter schaffte Weger, es war ihre persönliche Bestleistung, die sie auch beim Kugelstoßen auf 11,18 Meter verbesserte. Auch den Speerwurf der U 15 gewann sie (31,45 m), allerdings waren nur maximal drei Athletinnen am Start. Ihre Teamkollegin Regula Valenta (U 13) war beim Kugelstoßen (9,12 m), Diskuswurf (29,16 m) und Speerwerfen (33,73 m) einzige Starterin, was für den dritten Bad Säckinger in Breisach, Arne Volz, beim Diskuswurf (23,41 m) und Kugelstoßen (8,41 m) galt. Beim Speerwurf belegte er mit 32,81 m unter vier Startern Platz zwei.

Finn Ströbel ragt heraus

Finn Ströbel vom TuS Höllstein war der erfolgreichste Einzel-Athlet beim Vorkampf zur deutschen Schülermannschaftsmeisterschaft des Bezirks in Rheinfelden. Ströbel (U 16) erzielte beim Kugelstoßen mit 573 Punkten den Bestwert der gesamten Konkurrenz. 12,57 Meter bedeuteten für ihn auch persönlichen Rekord. Beim Weitsprung, den er im Europastadion mit 5,53 Meter gewann, erzielte er den zweithöchsten Wert des Bezirkswettkampfs (548). Mit der Startgemeinschaft Dinkelberg gewann er die U 16 vor der Stg. Hochrhein und der LG Hohenfels. Bei den höchsten weiblichen Klassen ging bei einer der ersten Qualifikationen – die jeweils acht besten Mannschaften in Baden qualifizieren sich – ein Sieg an die Stg. Hochrhein sowie an den TV Wehr. Regula Valenta (U 14) konnte für den TV Bad Säckingen mit 49 Metern im Ballwurf und damit 537 Punkten den höchsten Einzelwert aller weiblichen Teilnehmerinnen beisteuern.

Die weiteren Ergebnisse, Jugend weiblich, U 14: 1. LG Hohenfels und TV Bad Säckingen; U 12: TV Grenzach und TV Wehr; männlich, U 14: Stg. Hochrhein und TV Grenzach; U 12: TV Rheinfelden und LG Hohenfels.


SCHWIMMEN

Männer mit Bronze

Magnus Männer (RW Lörrach) hat bei der süddeutschen Meisterschaft im Freischwimmen in Heddesheim den dritten Platz über die fünf Kilometer Freistil gewonnen. Männer ließ in 1:00:14,29 Stunden 18 Schwimmer hinter sich und lag knapp 20 Sekunden hinter dem Zweitplatzierten. Männer ging auch als Dritter in die Junioren-Wertung ein.

JUDO

Drei Titel für JS Haltingen

Sechs Titel in den 20 Klassen der südbadischen Judo-Meisterschaft der U 10 in Lörrach blieben am Hochrhein. In den männlichen Klassen konnten sich Edgar Batt vom JCK Bad Säckingen (bis 31,5 Kilogramm) und Jannik Wildum (bis 26 kg) von der Judoschule Haltingen die Titel sichern. Nach Haltingen gingen zwei weitere Siege: Sofia Jahn gewann die Klasse bis 31,9 Kilo vor ihrer Teamkollegin Alessia Horch. Clara Katterfeld lag in der Gewichtsklasse bis 28,5 Kilo vorn. Ebenfalls südbadische Meister wurden in der Wintersbuckhalle Belana Bittl (JCK Bad Säckingen) und Emelie Haas vom JZ Wutöschingen.

SOMMERBIATHLON


Robin Wunderle gewinnt

Beim SC Gosheim stand der Start in die Sommersaison der Biathleten auf dem Programm: Für die Kinder (Laser- und Schnupperklassen) war ein Crosslauf Sprint und ab den aktiven Schülern der Klasse U 12/13 bis zu den Jugendlichen, Frauen und Männern der Duathlon-Verfolgungswettkampf gefordert. In der weiblichen Jugend 16/17 gewann Emilie Behringer (SC Todtmoos). In der männlichen Klasse landete Elias Asal (SC Wieden) auf Platz zwei. Die männliche J 18 ging an Robin Wunderle; Kevin Wunderle (beide SC Todtnau) wurde unter acht Startern Fünfter. Marita Wunderle (SC Wieden) wurde bei den Frauen Siebte. Im MTB-Cross-Duathlon Verfolgungswettkampf der aktiven Schüler S 12/13 errangen Nils Gutmann (SC Wieden) vor Maximilian Schneider (SC Todtnau) und Jannis Dold (SC St. Märgen) alle Podestränge. In der S 14/15 wurde Fabian Kaskel, der vom SC Bad Säckingen zum SC Todtnau gewechselt ist, Zweiter – und Sophia Weiß (Todtnau) Fünfte, zwei Ränge vor Miriam Asal (SC Wieden).

Ergebnisse der 1. RWS-Qualifikation, Schüler S 12/13: 3. Maximilian Schneider (SC Bad Säckingen) 165 Ringe, 4. Nils Gutmann (SC Wieden) 164, 5. Patrick Priese (SC Bad Säckingen) 164. Schülerinnen S 14/15: 2. Miriam Asal 155, 4. Carina Gutmann (beide SC Wieden) 154. Schüler S 14/15: 4. Fabian Kaskel (SC Todtnau) 158.


FUSSBALL

Referees tagen in Wehr

Die neue Saison naht, die Tagungen stehen an: Am Freitag treffen sich zunächst die Schiedsrichter des Bezirks. Um 19.30 Uhr lädt Obmann Ralf Brombacher (Kandern) zur Jahreshauptversammlung der Schiedsrichter-Vereinigung Hochrhein, die erneut in Wehr (Stadthalle) zusammen kommt. Am Samstag, 8. Juli, steht dann um 10.30 Uhr der Bezirkstag in Wittlingen an, einen Tag zuvor in Jestetten der Bezirksjugendtag (19.30 Uhr).

MOUNTAINBIKE

Brengartner rückt vor

Florian Brengartner (U 17) hat im LBS-Cup einen Sprung in der Gesamtwertung gemacht. Der junge Mountainbiker der SG Rheinfelden belegte in Oberlengenhardt, beim vierten von sechs Läufen, den dritten Platz und rückte auf Rang vier vor. Platz drei zu erreichen, ist noch realistisch. Die ersten Vier des Rennens in Oberlengenhardt waren eng beieinander: Brengartner (39:04 Minuten) fehlten zehn Sekunden zum Sieg. Marius Helmle (SG/Gesamt-8.) wurde im großen U-13-Feld Siebter. Seine Teamkollegin Tina Kreiter wurde Zweite (unter vier Fahrerinnen), und auch bei ihrem dritten Rennen im Pactimo Kids Cup, auf dem neu gestalteten Kurs in St. Märgen, belegte sie Platz drei – sieben Sekunden hinter Rang zwei. Wie schon in Urach und Kirchzarten sicherte sie sich 26 Punkte für die Gesamtwertung der U 15 (3.). Silja Senn (VBC Waldshut-Tiengen) ist mit drei Top-Zehn-Platzierungen Siebte. In St. Märgen kam Marlon Di Genio (RSV Rheinfelden/U 15) auf Platz elf, er ist 13. der Gesamtwertung. Lukas Stamm (RSV Trompeter Bad Säckingen) liegt in der U -13-Wertung auf Platz vier und damit knapp vor Marius Helmle (7.).

RUDERN


Nelis-Brüder in Luzern

Wenn am kommenden Wochenende die Schweizer Rudermeisterschaft über die Bühne geht, ist auch die Stadt Lörrach in großer Stärke vertreten. Mit reellen Medaillenchancen können die Brüder Hendrik und Jan Nelis, ehemalige Schüler des Hebel-Gymnasiums, im Leichtgewichts- Doppelzweier an den Start gehen. Johanna Bernhagen (K1 Hebel) kämpft in Luzern im Doppelzweier um den Einzug ins Finale am Sonntag. Bereits für das Finale qualifiziert hat sich Flaggschiff des Basler Ruderclubs, der Achter mit Steuermann, unter anderem mit Julius Olaf, Mika Jacobs, Siemen Veenstra, Johannes Singler, Philipp Kraft (K1 Hebel) und Jonathan Bieg, vom Hans-Thoma-Gymnasium. Wiebe-Jacob Veenstra (Hebel) kämpft im Elite-Einer um die Qualifizierung für das Finale.

Weitere Starts: Constanze Olaf (U 17); Mika Jacobs, Johannes Singler, Julius Olaf, Siemen Veenstra (alle U-19, alle Doppelvierer).