SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 15. März 2018

Leichtathletik (regional)

REITEN

Dreher zweimal Zweiter

Vier Podestplätze hat der Eimeldinger Springreiter Hans-Dieter Dreher bei den Wettbewerben der schweren Klasse des Hallenturniers in Heidelberg-Kirchheim erreicht. Im ersten S*-Springen blieb er fehlerfrei, doch meisterte Carsten Kurz (MRV Buggingen, Couleur Cornaline, 61,66 Sekunden) den Parcours schneller, so dass Dreher sich mit den Plätzen zwei (Escada, +0,33) und drei (Candinas, +0,78) begnügen musste. Im Stechen des zweiten S*-Springens wurde Dreher erneut Zweiter (Cornet’s Adel) und Dritter (Escada). In einem M*-Springen belegte er mit Comt’est zudem Rang zwei.

JUDO

Scharfenstein wird DM-7.

Nachwuchsjudoka Jana Scharfenstein vom JC Efringen-Kirchen hat bei der deutschen Einzelmeisterschaft den siebten Platz belegt. Die U-18-Kaderathletin hatte sich als badische Meisterin und Dritte der "Süddeutschen" für den Titelkampf in Herne qualifiziert. In der Klasse über 78 Kilogramm dominierte Scharfenstein den Kampf um den Einzug ins kleine Finale gegen Lara Schurz (JC Odernburg), die jedoch einen nicht konsequent genug angesetzten Harai-goshi (Außenschenkelwurf) konterte. Den dafür erhaltenen Waza-ari (große Wertung) brachte Schurz über die Zeit. Scharfensteins Vereinskollegin Jennifer Piper (52 kg), in ihrem ersten U-18-Jahr als Fünfte der "Badischen" für die süddeutsche Meisterschaft qualifiziert, erreichte Rang neun.

Weitere Ergebnisse, Badische Meisterschaft: 2. Maximus Stoffel (RW Lörrach/über 90 Kilogramm); 5. Leonie Karkoschka (JC Efringen-Kirchen/52 kg), Sophie Hamann (57 kg); 7. Matthias Deforth, David Fuchs (alle RW Lörrach/beide 73 kg).


BADMINTON

Lörrach im Bundesfinale

Das Badminton-Team des Lörracher Hans-Thoma-Gymnasiums hat sich bei "Jugend trainiert für Olympia" für das Bundesfinale in Berlin (24. bis 28. April) qualifiziert. In der Altersklasse W 2 (Jahrgänge 01-04) setzte sich das HTG im Landesfinalturnier in Pfullendorf durch. Das Team um Tim Bitzer, Svenja Christante, Raphael Costea, Lilly Huber, Julius Thomassen und Amelie Wagner kompensierte dabei die kurzfristigen Ausfälle von Nina Schramm und Bastian Switajski.

SKI ALPIN

Tobias Höcht auf Rang 25

Die besten 130 Skifahrer fuhren das Finale des Deutschen U-12-Schülercups in Seefeld aus. Zunächst mussten sie im Technik-Entscheid ihre Skibeherrschung und rennsportliche Dynamik mittels verschiedener Schwungformen beweisen. Tobias Höcht (SZ Rheinfelden) erreichte Rang 25, Lena Jehle (SC Wehr) wurde 46. Beim Riesenslalom auf der steilen und eisigen Olympia-Piste landeten Tim Thissen (SZ Bernau/30.), Tobias Höcht (43.), Romi Herrmann (SC Todtnau/35.) und Lena Jehle (55.) im Mittelfeld.

Eva Höcht auf Platz eins

Sprung, Steilwandkurve und Bodenwelle lautete die Herausforderung für die Nachwuchsskifahrer beim Landesfinale der VR-Talentiade-Serie am Seibelseckle. Nach Absage des geplanten Parallelslaloms waren an beiden Tagen Vielseitigkeitsläufe zu bewältigen. Unter den 80 Qualifizierten der Jahrgänge 2011 bis 2008: ein Trio der SZ Rheinfelden. Im Jahrgang 2009 gewann Eva Höcht, Maxi Wirtz erreichte Rang 13. Dritter im Jahrgang 2011: Lukas Wirtz.

LEICHTATHLETIK

Schramm wird DM-16.

Der Lörracher Michael Schramm (LAV Tübingen) hat bei der deutschen Crosslauf-Meisterschaft im thüringischen Ohrdruf den 16. Platz belegt. Schramm absolvierte die 9,9 Kilometer Langstrecke in 33:43 Minuten (2:36 hinter dem Sieger Philipp Pflieger, LG Regensburg). Jonas Mutter von der LG Hohenfels, bei der DM für den LAC Freiburg angetreten, wurde 42. der U 23. Seine Zeit nach 7,6 km: 29:12 Minuten, und somit 4:55 hinter Sieger Robert Baumann (LAV Tübingen). Hardy Flum (LGH), Titelverteidiger der M 50, war in Ohrdruf nicht am Start.

BLV-Trio in Metz am Start

Ein Hochrhein-Trio war vom Badischen Leichtathletik-Verband (BLV) für den Hallen-Länderkampf (U 16/U 18) im französischen Metz nominiert. Bei der neunten Auflage mit Auswahlteams der französischen Region Moselle, dem Saarland und der Pfalz gewann der BLV alle vier Teamwertungen. In der U 18 stellte Lilly Palmbach (TuS Lörrach-Stetten) als Sechste ihre Bestleistung im Hochsprung ein (1,50 Meter), sie wurde zudem Dritte mit der 4x200m-Staffel des BLV II (1:56,62 Minuten). Jeweils Vierte der U-16-Klasse wurden in Metz Leonie Bühler (Hochsprung/1,51 m) und Melina Huber (Kugelstoßen/10,60 m) vom TV Bad Säckingen.

Umek Dritte in Ihringen

Sabine Umek vom TV Grenzach hat beim 33. Internationalen Kaiserstuhllauf in Ihringen den dritten Platz in der W 50 erreicht. Im Hauptlauf über 17,8 Kilometer kam sie nach 1:40:48,8 Stunden ins Ziel. Ebenfalls unter die Top-Zehn ihrer Altersklassen liefen Frank Wöllner (TV Grenzach/1:24:44,8) als Neunter der M 40 sowie Karl Bitsch (RC Rheinfelden/2:06:35,6) als Achter der M 65.

Weitere Ergebnisse, M 50: 14. Albrecht Pflüger (TSG Schopfheim/1:29:17,6); M 55: 18. Enrico Rueb (TV Grenzach/1:40:42,9)


SKI NORDISCH

Schnabel und Baur vorne

Auf den letzten Schneeresten ging die nordische Meisterschaft des Skibezirks VII im Bernauer Langlaufzentrum über die Bühne, und die 59 Teilnehmer – aus Bad Säckingen, Bernau, Hotzenwald, Ibach, St. Blasien und Todtmoos – trotzten den nassen Wetterbedingungen. Bei den Männern lief Matthias Schnabel (SC Todtmoos) zum Titel, Sonja Baur (SZ Bernau) siegte bei den Frauen.

Weitere Meister, Jugend: Maik Zimmermann (SC Hotzenwald), Ronja Bader (Bernau); Schüler: Wyn Kirchhöfer (SC Bad Säckingen), Cosima Günther (Bernau); Kinder: Selina Böhler (SC Ibach), Julian Baur; Bambini: Marit Baur, Milian Günther (alle Bernau).

GEWICHTHEBEN

Böhler holt Bezirkstitel

Der SV 08 Laufenburg hat mit sechs Gewichthebern an der Bezirksmeisterschaft in Flözlingen teilgenommen. In der Seniorenklasse bis 94 Kilogramm setzte sich Johannes Böhler gegen vier Konkurrenten durch. Max Hilbert, Zweiter der Juniorenklasse bis 77 kg, verbesserte seine Bestleistungen auf 76 kg (Reißen) und 90 kg (Stoßen). Auf Platz eins – als jeweils einzige gewertete Teilnehmer ihrer Klasse – landeten die Junioren Niklas Gruner (56 kg) und Alexander Gruner (69 kg).