Schmey zieht’s durch

Winfried Stinn

Von Winfried Stinn

Mo, 14. Januar 2019

Leichtathletik

Robert Krinke Gesamtsieger der Männer im Markgräfler Laufcup.

LEICHTATHLETIK (stn). Mit dem Britzinger Silvesterlauf wurde die aus sechs Wertungsläufen bestehende Serie um den Markgräfler Cup 2018 abgeschlossen. Vier Läufe mussten von den Laufsportlern absolviert werden, um in die Wertung zu kommen.

Robert Krinke (TV Tiengen-Tunibergläufer) und Sabine Schmey (Gottenheim) setzten sich als Gesamtsieger durch. Dabei überragte Sabine Schmey mit vier Siegen und zwei dritten Plätzen. Nach Platz drei hinter Svenja Abel (LC Breisgau) und Gertrud Wiedemann (Solothurn) bei der Eröffnung in Sulzburg folgten beim Münstertäler Panoramalauf, Bugginger Feierabendlauf, Biengener Mitternachtslauf und Staufener Altstadtlauf vier Siege in Serie. Beim abschließenden Silvesterlauf in Britzingen belegte Schmey wie zur Eröffnung wieder Platz drei. Souveräner kann man die Cupserie nicht gewinnen. Ein Jahr zuvor hatte sie noch Platz fünf in der Gesamtwertung belegt.

Hinter der überlegenen Siegerin belegten Heike Dold (Team Eggenen) und Nadine Erhardt (TV Britzingen) die Plätze zwei und drei. Vierte wurde Daniela Bär (Freiburg) vor Bettina Moschner (LG Sulzburg-Laufen) und Bettina Joa (Tri Team Freiburg).

Für Robert Krinke war es nach 2014 der zweite Gesamtsieg. Krinke gewann den Münstertäler Panoramalauf. Durch dritte Plätze in Sulzburg, Buggingen und Biengen erkämpfte er sich den Cup-Gesamtsieg. Victor Larisch vom SV Waldkirch belegte Platz zwei vor Michael Bausewein (TSCH Langenau) und Ralf Grommek (LG Sulzburg Laufen). Der Jugendsieger Jonathan Göppert (WSG Breisgau-Staufen) wurde Fünfter. Auf Platz sechs kam Ronny Sütterlin (Steinen).

Der erste Lauf zum Markgräfler Cup 2019 findet am 23. März mit dem 25. Sulzburger Frühlingslauf statt. Dort werden auch die Sieger der Altersklassen im Markgräfler-Cup 2018 geeehrt.