Simon Dürrs Punkte fehlen

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Mo, 18. September 2017

Ringen

Weitenau-Wieslet verliert 11:13 beim AB Aichhalden.

RINGEN Regionalliga: AB Aichhalden – WKG Weitenau-Wieslet 13:11 (zok). Die Tendenz passte für Weitenau-Wieslet. Im Regionalligakampf beim AB Aichhalden holten die WKG-Ringer 6:4-Siege. Allerdings: "Wir haben zu viel abgegeben und zu wenig geholt", fasste WKG-Coach Marc Viardot zusammen. Zudem war die Hypothek zu groß, dass der angeschlagene Simon Dürr – ein Punktegarant – vier Zähler abgeben musste.

Dass Svetlin Shindov im Duell gegen seinen Zwillingsbruder Radostin einen Zähler abgab, war für die WKG zu verschmerzen, doch blieb der bulgarische Neuzugang Nikolay Dimitrov mit seinem 3:2-Punktsieg hinter den Möglichkeiten zurück. Dennoch blieb für Weitenau-Wieslet bis zum Ende etwas Zählbares in Reichweite, 9:13 stand es vor den letzten beiden Kämpfen. Doch konnte Aichhalden "auf Ergebnis ringen", so Viardot. Dennoch holten Dennis Kronenberger und Stefan Kilchling zumindest noch zwei Siege.