Souveräne Trophäensammler

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 14. August 2018

Tennis

Aimée Frey und Moritz Henniger gewinnen A-Konkurrenzen beim siebten Rheinfelder Tennisturnier.

TENNIS (BZ). Insgesamt zehn Turniersieger hat der TC Rheinfelden bei der siebten Auflage seines Tennis-Leistungsklassenturniers gekrönt. Im Männer-A-Finale der Sparkassen Open feierte Moritz Henniger (TC Grenzach-Wyhlen, LK 11) einen klaren Zwei-Satz-Sieg (6:2, 6:0) gegen den US-Amerikaner David Miller vom TC Kandern (LK 13). Henniger, der für Grenzach-Wyhlen in der 1. Bezirksklasse aufschlägt, musste lediglich im Viertelfinale gegen Nikolas Sideris (TC Müllheim, LK 15) über den Match-Tiebreak gehen. Im Halbfinale lag Henniger gegen Finn Petersen auf Siegkurs (6:4, 4:1), ehe der an eins gesetzte Akteur des TC Müllheim (LK 10) aufgab. Miller setzte sich in den ersten beiden Runden jeweils im Match-Tiebreak durch, im Halbfinale bezwang er seinen Vereinskollegen Thomas Zimmermann (LK 11) in zwei Sätzen.

In der vierköpfigen Frauen-A-Konkurrenz setzte sich Nachwuchsspielerin Aimée Frey (TC Rheinfelden, LK 16) souverän durch, sie blieb bei ihren drei Gruppenmatches ohne Satzverlust und gab nur acht Spiele ab. Ähnlich dominant agierte Nadine Pokarn (TG Lonza Weil, LK 22) in der K.-o.-Runde der Frauen B. Sie gab auf dem Weg ins Endspiel in drei Matches lediglich drei Spiele ab, musste den Turniersieg jedoch Annika Hüttner (TC RW Heitersheim, LK 23) überlassen; Pokarn unterlag im Finale 4:6, 6:4, 6:10.

Weitere Sieger, Männer B: Bennet Wegst (TC Haagen); 40 A: Tudor Spinu (TG Lonza Weil); 40 B: Raimar Weisheit (TC 1923 Grenzach); 50 A: Markus Keller (TC Haagen); 50 B: Ralf Schneider (TC Grenzach-Wyhlen); 60 B: Karl-Peter Koenen (TK RW Kempen); 50 A: Helga Konrad (TC Grenzach-Wyhlen).