SPORT(VOR)SCHAU

bz,wok,rfu

Von BZ-Redaktion, Wolfram Köhli & Ralph Furtwaengler

Fr, 06. Juli 2018

Tennis

TENNIS BADENLIGA FRAUEN

Ein sehr wichtiges Spiel

TC BW Oberweier – Heidelberger TC, Sonntag, 11 Uhr (wok). Der Turnierverpflichtung von Vivien Juhaszova ist eine geänderte Aufstellung im Vergleich zum vergangenen Wochenende geschuldet. So war die Annahme. Die Slowenin ist am Samstag noch auf der großen Bühne des Tennissports aktiv. Eigentlich war nicht geplant, dass die 24-Jährige in Oberweier spielen wird. Angesichts des für den Klassenerhalt wichtigen Heimspiels wäre Trainer Oliver Killeweit nicht böse, sie würde am Samstag die Koffer packen müssen. "Gewinnen wir das Spiel", sagt Killeweit, "sind wir zu achtzig Prozent wieder in der Liga." Dafür braucht es eine perfekte Konstellation.

OBERLIGA FRAUEN

Auf Abschiedstournee

TSG Germania Dossenheim – TC Ettenheim, Sonntag, 11 Uhr (rfu). Die Frauen des TC Ettenheim setzen am Sonntag ihre Abschiedstournee aus der Oberliga fort. An den Klassenerhalt glaubt zwei Spieltage vor Schluss kaum mehr jemand. Als zu stark hat sich die Nordgruppe der Oberliga bisher erwiesen. Auch bei der TSG Germania Dossenheim gelten die TCE-Frauen wieder als Außenseiter. Immerhin tritt der Gegner ohne deutsche Ranglistenspielerinnen und auch ohne Ausländerinnen an, so dass sich das Schlusslicht zumindest Hoffnung auf den einen oder anderen Punkt und ein paar engere Spiele machen darf.

Matchpunkte sammeln

Freiburger TC – TC BW Oberweier II, Sonntag, 11 Uhr (wok). Beim Tabellenführer geht es für die Badenligareserve aus Oberweier nur darum, ein paar Matchpunkte zu sammeln. Damit soll das Schlusslicht TC Mengen auf Abstand gehalten werden. Alles andere wäre nicht realistisch.

OBERLIGA MÄNNER

"Es geht um viel"

TSG TC Lahr/TC GW Emmendingen – TC Mengen, Sonntag, 11 Uhr (mat). In der Oberliga der Männer steigt am Sonntag auf der Anlage in Emmendingen ein kleines Derby zwischen dem Tabellenfünften TSG Lahr/Emmendingen (4:6 Punkte) und dem Vierten TC Mengen (6:4). Für TSG-Trainer Hernan Valenzuela sind die Mengener mit drei Saisonsiegen "bereits nach hinten abgesichert". Sein Team benötige hingegen noch mindestens einen Sieg für den Ligaverbleib. "Gegen Mengen geht es immer eng zu, es wird spannend", prognostiziert der gebürtige Chilene. Sein Team werde deshalb personell einige Änderungen vornehmen, "mehr will ich nicht verraten", so Valenzuela", es geht um viel".

1. BEZIRKSLIGA

Noch ein Sieg fehlt

TC Ettenheim – TC Schönberg II, Sonntag, 9.30 Uhr (rfu). Mit der Regionalligareserve des TC Freiburg-Schönberg präsentiert sich eines der Top-Teams am Mühlenweg. Die Schönberger haben zwar die entscheidenden Spiele um den Aufstieg in die Oberliga gegen den TC Oberweier II und den Freiburger TC verloren, gingen ansonsten aber dreimal als Sieger vom Platz. Der TC Ettenheim braucht höchstwahrscheinlich noch einen Sieg, um den Klassenerhalt sicher zu stellen. Gegen den TC Schönberg sehen sich die Ettenheimer aber doch eher in der Außenseiterolle. Die französischen Brüder Jean-Philippe und Victor Louis stehen aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Daher wird es einen weiteren Einsatz für Michael Schwanz gibt es im TCE-Team daher.

Vorgezogenes Finale

Freiburger TC – TC BW Oberweier II, Sonntag, 9.30 Uhr (wok). Zwischen den beiden unbesiegten Mannschaften geht es um die Vorentscheidung um den Aufstieg in die Oberliga. "Wir werden stärker auftreten als bislang", verspricht Oliver Killeweit für die Oberweierer. Der Cheftrainer will seine Karten aber noch nicht komplett ausbreiten. Sicher ist, erstmals wird Andrej Kracman in dieser Spielzeit für Oberweier aktiv werden. Allein dieser Umstand belegt die Ernsthaftigkeit, mit der das Unternehmen Meisterschaft und Aufstieg an der Palmengasse angegangen wird.