SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 25. April 2018

Sonstige Sportarten

TRIATHLON

Männer auf Platz zehn

Der Zeller Triathlet Magnus Männer, der auch für die Turnerschaft Langenau startet, hat im Bundesliga-Team des AST Süßen einen blendenden Einstand gefeiert. Für das AST reichte es beim Auftakt der Baden-Württemberg-Liga in Neckarsulm zwar nur zu Platz sieben, Männer erreichte allerdings auf Anhieb den zehnten Platz und war Bester seines Teams. Die Turnerschaft erreichte in Neckarsulm zwei Top-Ten-Plätze. Die Frauen um das 17-jährige Langenauer Talent Katharina Möller landeten in der Baden-Württemberg-Liga nach 700 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad und fünf km Laufen unter 16 Teams auf Rang zehn. Die Landesliga-Männer wurden über die gleichen Distanzen Neunte (von 13). Möller erreichte die beste Schwimmzeit (9:40 Minuten) und wurde Gesamt-Fünfte. Daniel Wiesner fuhr (4.) die beste Radzeit.

Weitere Platzierungen: 31. Sonja Koglin, 42. Olga Männer; 27. Magnus Gohn, 31. Daniel Spitzer, 41. Jörg Ermer (alle Langenau).


BASKETBALL

Bad Säckinger Relegation

Die Basketballer des TV Bad Säckingen haben erneut die Chance, den Klassenerhalt in der Landesliga über den Umweg Relegation sicherzustellen. Im letzten Ligaspiel unterlag das Team von Trainer Felix Kromer beim TSV Ettlingen (61:104), die Bad Säckinger standen aber bereits als Vorletzter der Landesliga fest. Gegner in der Relegationsrunde am 11./12. Mai sind die Zweitplatzierten der Bezirksliga Süd (USC Freiburg III) und Nord (PSG Pforzheim). "Ich vermute, dass die Spiele bei uns ausgetragen werden", sagt Kromer. Im Vorjahr hatten die Bad Säckinger die Liga als Viertletzter über die Relegation gegen die TSG Schopfheim und gegen Pforzheim gehalten. LEICHTATHLETIK

Rang vier für Bausewein

Michael Bausewein von der Turnerschaft Langenau hat es beim Münstertäler Panoramalauf auf den vierten Platz unter 139 Teilnehmern geschafft. Im Hauptlauf über zehn Kilometer kam er nach 39:28 Minuten ins Ziel (M-40-Zweiter), zwei Plätze vor dem M-45-Sieger Ronny Sütterlin aus Steinen (40:51). In der Frauen-Konkurrenz erreichte die Weilerin Gunhild Maurer-Haag (51:38) in der W 45 den vierten Platz und wurde Gesamt-13. von 58 Starterinnen. In der U 18 siegte Valentina Gentili vom TriTeam Hochrhein in 54:45 Minuten konkurrenzlos, im Gesamtklassement war sie auf Platz 20 notiert.
TISCHTENNIS

Eise gewinnt DM-Bronze

Das Weiler Tischtennistalent Tom Eise hat bei der deutschen U-18-Meisterschaft in Berlin Bronze gewonnen. "Das gehört definitiv zu meinen größten Erfolgen", sagte der Drittligaspieler des TTC Weinheim. Im Halbfinale war er dem neuen deutschen Meister Cedric Meissner vom Drittligisten TuS Celle nach 2:0- und 3:2-Satzführung mit 3:4 unterlegen. Auf drei souveräne Vorrundensiege mit nur einem Satzverlust hatte Eise zunächst drei K.o.-Siege folgen lassen, so schaltete er im Achtelfinale mit Jannik Xu (TTC Seligenstadt/4:3) einen topgesetzten Gegner aus. "Ich habe diesmal auch richtig gekämpft, das ist ja nicht immer so", sagte Eise, der sich im Doppel – nach Silber im Vorjahr – diesmal mit Carlos Dettling (DJK SB Stuttgart) im Viertelfinale den neuen Meistern Xu und Fan Bo Meng (TTC Fulda-Maberzell) beugen musste.

Pokal-Aus für SV Eichsel

In der Vorrunde der südbadischen Pokalendrunde war bereits Schluss für den Tischtennis-Verbandsligisten SV Eichsel. Doch waren es auch hohe Hürden für Mark-Hong Bayer, Lukas Hertrich und Daniel Granier gewesen. Gegen Oberligaaufsteiger TTC Singen (1:4) sowie Ligakonkurrent TTF Rastatt (2:4) steuerte Bayer die Eichsler Punkte bei.

Hasel kämpft um Aufstieg

Neuer Anlauf für die Tischtennisspieler des TTC Hasel: Der Bezirksliga-Vizemeister tritt am Samstag in Kollnau zur Relegation an. Der Sieger der Partie gegen den Freiburger Bezirksliga-Vize TTSV Kenzingen II kämpft anschließend gegen den Landesliga-Achten SV Nollingen um den Aufstieg. In der vergangenen Saison war der TTC in der Relegation gescheitert.