Löffinger Erfolge beim Landesturnfest

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Mi, 13. Juni 2018

Turnen

Niklas Leber wird überlegen Fünfkampfmeister / Felix Gollrad vom TuS Rötenbach Vierter.

TURNEN. Ausgezeichnete Leistungen zeigten etliche Athleten des TB Löffingen beim stimmungsvollen Landesturnfest bei Kaiserwetter in Weinheim an der Bergstraße. Auch der TuS Rötenbach, der ebenfalls zum Badischen Schwarzwald-Turngau (BSTG) gehört, war in Nordbaden nicht nur zahlenmäßig stark vertreten. Über die Ergebnisse des TV Lenzkirch, der zum Turngau Breisgau zählt, hat die BZ bereits berichtet. Aus dem Hochschwarzwald nahmen keine weiteren Vereine teil.

Die 19 Starter des Turnerbunds Löffingen und ihr Anhang konnten gleich mehrere Medaillengewinner feiern. Allen voran Niklas Leber: Er wurde im Leichtathletik-Fünfkampf der Altersklasse M 14-15 überlegen baden-württembergischer Meister. Die meisten Punkte sammelte er im Kugelstoßen mit 13,63 Metern, gefolgt vom Sprint über 100 Meter (12,59 Sekunden), dem 1000-Meter-Lauf (3:11,2 Minuten) sowie Schleuderballwurf (45,04 Meter) und Weitsprung (4,97 Meter). Mit 52,111 Punkten distanzierte Leber den Schwaben Tim Fischer (TB Neuffen/47,189) und weitere neun Konkurrenten deutlich. Im Einzelwettkampf Schleuderballwerfen wurde der Löffinger zudem mit 48,11 Metern, dem besten seiner sechs Versuche, Zweiter.

Markus Zepf wurde bei der baden-württembergischen Seniorenmeisterschaft im Kür-Vierkampf der Turner Vizemeister der M 45. Er hatte sich für die Geräte Barren (11,80 Punkte), Boden (11,10), Sprung und Reck (je 10,80) entschieden und musste sich mit 44,50 Punkten nur dem Furtwanger Roland Loos (47,35) geschlagen geben. Ebenfalls Zweite wurde Marie-Luise Hoff im kleinen Feld der Altersklasse W 30+ im Deutschen Achtkampf, der Kombination aus Geräteturnen und vier leichtathletischen Disziplinen. Im Kür-Sechskampf der Turner starteten zwei Löffinger in der Leistungsklasse (LK) 1 der 18- bis 29-Jährigen. Sebastian Benz kam mit 66,70 Punkten unter 32 Startern auf Rang elf, 27. wurde Timo Zemann (56,70). In der LK 3 der Gleichaltrigen wurde Tobias Geisinger mit 59,30 Punkten 26.

Fünf TBL-Turnerinnen hatten sich für den Kür-Vierkampf entschieden. In der W 12-13 wurde Carmen Zepf nach ihren Übungen beim Sprung, am Barren, Schwebebalken und Boden Neunte der 15 Teilnehmerinnen. Unter den 33 Konkurrentinnen der W 14-15 platzierte sich Olga Haak als Siebte (47,65 Punkte) vor Marie Köpfler (Zehnte/46,40) und Emma Timonen (Elfte/46,20), womit sich alle drei im ersten Drittel behaupteten. Ellen Zepf ließ als Elfte zehn Turnerinnen der W 16-17 hinter sich. Vier TB-Aktive nahmen am Wahlwettkampf teil. Auch im Landesfinale des Showwettbewerbs "Rendezvous der Besten" waren die Löffinger vertreten: Als "Stuhl-Gang – Next Generation" konnten sich Olga Haak, Marie Köpfler, Celine und Martin Ruf, Emma Timonen sowie Carmen, Ellen und Markus Zepf für das Bundesfinale qualifizieren.

Der TuS Rötenbach brachte in Weinheim 27 Wettkämpfer an den Start. Felix Gollrad turnte sich im Kür-Sechskampf der M 12-13 in der LK 2 auf Rang vier. Für seine Übungen an Boden, Seitpferd, Ringen, Barren, Sprung und Reck erhielt er 63,1 Punkte, zum Bronzeplatz fehlten ihm 1,8 Punkte. 12,30 Punkte am Boden waren Gollrads beste Wertung.

In der LK 3 der M 18-29 trafen Mario und Marc Klausmann in ihrem Kür-Sechskampf auf weitere 45 Konkurrenten. Mario wurde mit 61,7 Punkten 19., Marc (58,60) kam auf den 31. Platz.

Von den 24 Wahlwettkämpfern des TuS schrammte Uwe Streit als Vierter der M 50 mit 41,50 Punkten nur um 0,6 Zähler am Siegertreppchen vorbei. Seine Disziplinen waren Sprung, Reck, Tauchen und Mini-Trampolin. In derselben Altersklasse kam Vereinschef Reinhold Klausmann (39,65) unter 97 Startern auf den 16. Platz. In die Top 20 schafften es weitere drei Rötenbacher Wahlwettkämpfer: Beate Klausmann (40,00) als Zwölfte und Sieglinde Benz (39,00) als 14. der 60 W-50-Teilnehmerinnen sowie Rainer Wehrle (41,40), der sich als 20. im ersten Viertel der M 45 platzierte.