Das Hoch von Haag am Kniebis

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mi, 14. Februar 2018

Skilanglauf

Kirchzartener Skilangläufer zweifacher Landesmeister.

SKI NORDISCH (jun). Dreimal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze – so lautete die üppige Ausbeute für den Langlauf-Nachwuchs des SV Kirchzarten bei den vom SV Baiersbronn am Kniebis ausgerichteten Landestitelkämpfen. Baden-württembergischer Meister im Sprint und im Einzel wurde der Kirchzartener Valentin Haag in der männlichen Jugend U 18. In der U 14 kam Vereinskollege Jakob Horlacher im Einzelrennen zum Sieg.

Zu drei Bronzemedaillen sprinteten die Kirchzartener Schüler am ersten Wettkampftag: Louisa Haag (U 12/13), Emily Weiss (U 14/15) und Jakob Horlacher (U 15) skateten für den Verein aus dem Dreisamtal jeweils auf den dritten Platz. Bei der Jugend U 16/U18 zeigte Valentin Haag seine Sprint-Qualitäten, niemand konnte ihn bezwingen. SVK-Teamkollege Nils Kolb wurde Fünfter vor Dominik Löffler und Jacob Faller (beide SC St. Märgen). In den Sprintrennen der Junioren, Frauen und Aktiven waren Schwarzwälder Vereine nicht vertreten.

In den Einzelläufen in freier Technik ging es für die Teilnehmer von den Schülern- bis zu den Seniorenklassen am zweiten Tag über Strecken zwischen 2,5 und zehn Kilometer Länge. SVK-Starterin Emily Weiss musste in der U15 lediglich Milena Maier (WSG Feldberg) den Vortritt lassen. Bei den Schülern der U 15 war für den Kirchzartener Matteo Lewe lediglich Biathlet Diogo Martins (SC Hinterzarten) nicht zu knacken – ebenfalls Silber. Sieger der U 14 wurde Jakob Horlacher vor Marius Zähringer (SC Hinterzarten). In der Jugend U 16 fehlten Nils Kolb über 7,5 Kilometer lediglich 0,3 Sekunden gegenüber Dominik Löffler zum Sieg. Überlegener U-18-Jugendmeister über zehn Kilometer wurde Valentin Haag.

Bei den Aktiven fehlte Manuel Becker (SC Vöhrenbach), der tags zuvor den 50 Kilometer langen Rucksacklauf gewonnen hatte, die Kraft, um aufs Treppchen vorzustoßen. Im Kampf um Bronze musste er den besten schwäbischen Senioren der Altersklasse M 41 den Vortritt lassen.