Kurz gemeldet

jun, bz, mat

Von Helmut Junkel, BZ-Redaktion & Matthias Kaufhold

Di, 29. November 2016

Ski Alpin

March chancenlos — Dierkesmann Zweiter

SCHIESSEN

March chancenlos

Der Gegner im einzigen Heimwettkampf der Saison war für die Sportschützen March eine Nummer zu groß. Nach einem Sieg und einer Niederlage zum Saisonauftakt in der zweiten Bundesliga Südwest musste der Aufsteiger im heimischen Schützenhaus mit der Luftpistole gegen den Erstliga-Absteiger KKS Hambrücken antreten. Die Gäste gewannen alle fünf Duelle und damit die Begegnung mit 5:0, wobei Saskia Fuchs an der Topposition für March gegen Marco Wußler erst im Stechen mit 8:9 verlor. Zuvor hatten beiden Schützen 364 Ringe erzielt. Es war ein Wettkampf David gegen Goliath. Aufgrund des Ausfalls eines Stammschützen verpflicheten die Marcher den früheren deutschen Meister Dan Pfizenmayer nach, der aber seit sechs Jahren keinen Wettkampf mehr bestritten hatte. Pfizenmayer verlor an Position sechs mit 363:371 gegen Gerhard Wetzler. Für March traten ansonsten Stephan Heß (366), Thomas Pitz (363) und Uwe Fuchs (353) an. Der nächste Wettkampf findet am 11. Dezember in Eckartshausen statt.
SKI ALPIN

Dierkesmann Zweiter

Nur um 36 Hundertstel Sekunden verpasste Fynn Dierkesmann vom ST Freiburg im ersten Riesenslalom beim Schwabenpokal als Zweiter hinter Nico Müller (SC Trochtelfingen) den Sieg. Tags darauf beim zweiten Riesenslalom kam Dierkesmann hinter Joel Pahletag vom SV Kirchzarten, der am Wochenende zweimal Achter wurde, auf Rang neun. Philipp Streich vom SC Kandel belegte am Samstag Rang 31. Bei den Frauen verfehlte die Neuenburgerin Chiara Horning (SC Muggenbrunn) am Sonntag als Vierte nur um 22 Hundertstel einen Podestplatz. Tags zuvor wurde sie 23. Damaris Vetter (SC Kandel) kam auf die Ränge 19 und 17. 125 Teilnehmer fuhren im Kaunertal.