Jonas Maier auf Rang vier

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Fr, 23. Februar 2018

Nordische Kombination

Junior überzeugt beim Alpencup der Kombinierer.

NORDISCHE KOMBINATION (jun). Beste Bedingungen fanden beim Alpencup in der Nordischen Kombination im Skistadion Ruhestein die Starter aus sechs Nationen vor. Ausgetragen wurden in Baiersbronn zwei Wettbewerbe. Die Skiverbände Baden-Württemberg waren mit sechs Jugendlichen und Junioren vertreten. Mit dem vierten Platz im Kombinations-Sprint überraschte Jonas Maier (SC Waldau) bei den Junioren.

In der Kombination mit einem Lauf über zehn Kilometer konnte Lokalmatador Constantin Schnurr (SV Baiersbronn) den 14. Rang nach dem Springen mit 0,7 Sekunden Vorsprung verteidigen. Jonas Maier hingegen fiel vom 17. Zwischenrang nach dem Springen auf den 29. Platz zurück. Noch schlechter erging es Julian Ketterer (SZ Breitnau), der nach dem Skispringen Fünfter war und beim Laufen auf den 34. Rang durchgereicht wurde.

Im Kombinations-Sprint mit einem Lauf über fünf Kilometer schuf sich Jonas Maier im Springen eine gute Ausgangsposition. Er bot in der Loipe eine kämpferisch starke Leistung und rettete Platz vier mit einem Vorsprung von 1,7 Sekunden ins Ziel. Julian Ketterer, der Vierte des Springens, zeigte läuferisch erneut Schwächen und erreichte als 18. das Ziel. Der 16-jährige Jonas Jäkle (ST Schonach-Rohrhardsberg), am Vortag 47., verlor nach Rang 18 nach dem Springen beim Skaten wieder etliche Plätze und schaffte es nicht unter die besten 30.