Zur Navigation Zum Artikel

Dienstag, 12.07.2016

Christopher Froome: "Das Team spricht für mich"

Tour de France

Christopher Froome: "Das Team spricht für mich"

Er trägt das Gelbe Trikot der Tour de France – und lächelt am Ruhetag: Der Brite Christopher Froome glaubt fest an einen weiteren Erfolg bei der Frankreich-Rundfahrt. Mehr

Montag, 11.07.2016

Froome fährt mit neuem Bergab-Stil ins Gelbe Trikot

Tour de France

Froome fährt mit neuem Bergab-Stil ins Gelbe Trikot

Der britische Tour-de-France-Favorit Christopher Froome überrascht die Konkurrenz. Mit neu entdeckten Abfahrer-Qualitäten setzte der Vorjahressieger den Konkurrenten zu. Mehr

Samstag, 09.07.2016

Team Giant-Equipe steht am Scheideweg

Radsport

Team Giant-Equipe steht am Scheideweg

Nicht einmal zwölf Monate nach Marcel Kittel ist auch das zweite deutsche Zugpferd John Degenkolb weg und die Zukunft des deutschen Hauptsponsors ungewisser denn je. Mehr

Freitag, 08.07.2016

Cavendish zum Dritten: Marcel Kittel knapp geschlagen

Tour de France

Cavendish zum Dritten: Marcel Kittel knapp geschlagen

Mark Cavendish ist der Sprinterkönig der Tour. In Montauban feierte der Brite seinen dritten diesjährigen Tageserfolg. Marcel Kittel, Sieger in Limoges, blieb nur Rang zwei. Mehr

Donnerstag, 07.07.2016

Champagner und ein zünftiges "Zickezacke"

Champagner und ein zünftiges "Zickezacke"

Marcel Kittel nach erstem Etappensieg erleichtert / Greg Van Avermaet gewinnt den fünften Tagesabschnitt und fährt jetzt in Gelb. Mehr

Mittwoch, 06.07.2016

Thüringer Marcel Kittel feiert in Limoges ersten Etappensieg

Tour de France

Thüringer Marcel Kittel feiert in Limoges ersten Etappensieg

Der Brite Mark Cavendish feiert bei der Tour de France bereits zwei Etappenerfolge / Marcel Kittel feiert in Limoges ersten Etappensieg. Mehr

Dienstag, 05.07.2016

Montag, 04.07.2016

Weltmeister Peter Sagan trägt das Gelbe Trikot

Tour de France

Weltmeister Peter Sagan trägt das Gelbe Trikot

Deutsche Sprinter haben das Nachsehen. Mehr

Freitag, 01.07.2016

Sicherheit, Sauberkeit und deutschen Chancen

Tour de France

Sicherheit, Sauberkeit und deutschen Chancen

Am Samstag beginnt die Tour de France / Von der Sicherheit und Sauberkeit – und deutschen Chancen. Mehr

Mittwoch, 29.06.2016

Zeitgleich mit André Greipel

Zeitgleich mit André Greipel

Radprofi Nico Denz bei DM / Elfter im Einzelzeitfahren. Mehr

Montag, 27.06.2016

André Greipel wird in Erfurt deutscher Meister der Radprofis

Radsport

André Greipel wird in Erfurt deutscher Meister der Radprofis

André Greipel hat den Sprinter-Showdown gegen Marcel Kittel gewonnen und fährt im deutschen Meistertrikot zur Tour de France. Denn sein Rivale hat sich am Ende verzockt. Mehr

Samstag, 25.06.2016

Tony Martins Test gelungen

Freiburger Jasha Sütterlin Vizemeister im Zeitfahren. Mehr

Freitag, 24.06.2016

Top-Sprinter starten bei deutscher Rad-Meisterschaft

Erfurt

Top-Sprinter starten bei deutscher Rad-Meisterschaft

André Greipel und Marcel Kittel wollen sich vor der Tour de France das schwarz-rot-goldene Meistertrikot abholen. Im Zeitfahren steht ein erneutes Solo von Tony Martin bevor. Mehr

Mittwoch, 22.06.2016

Eisenbeis sitzt beim Race Across America seit acht Tagen im Sattel

Radsport

Eisenbeis sitzt beim Race Across America seit acht Tagen im Sattel

Julian Eisenbeis sitzt beim Race Across America seit acht Tagen im Sattel und hat auf der 4880 Kilometer langen Strecke das langsam näher rückende Ziel vor Augen. Mehr

Freitag, 17.06.2016

Schlaflos im Sattel quer durch Amerika

Schlaflos im Sattel quer durch Amerika

Julian Eisenbeis döst auf den ersten 1000 Kilometern beim Race Across America nur 45 Minuten. Mehr


Jasha Sütterlin macht gute Figur

AMDEN (dpa). Radprofi Pieter Weening hat die sechste Etappe der Tour de Suisse im Alleingang gewonnen. Der 35 Jahre alte Niederländer aus der Equipe Orica-GreenEdge war bei der Bergankunft im Amden am Donnerstag nach 162,8 Kilometern ... Mehr

Donnerstag, 16.06.2016

Königsetappe an Atapuma

Pierre Latour übernimmt Führung bei der Tour de Suisse. Mehr

Montag, 13.06.2016

Rudi Altig ist fast 50 Jahre nach seinem WM-Titel gestorben

Radlegende

Rudi Altig ist fast 50 Jahre nach seinem WM-Titel gestorben

Vor fast 50 Jahren wurde Rudi Altig Straßenweltmeister. Einen deutschen Nachfolger gab es nie. Am Samstag starb er mit 79 Jahren in Remagen. Mehr


Cancellara büßt in der Schweiz die Führung ein

Tour-Sieger Froome triumphiert bei der Dauphiné-Rundfahrt. Mehr


Rudi Altig gestorben

Fast 50 Jahre nach seinem legendären Erfolg bei der Straßen-Weltmeisterschaft am Nürburgring ist der deutsche Radrennfahrer Rudi Altig gestorben. Er wurde 79 Jahre alt. Mehr

Freitag, 10.06.2016

Ein Schwarzwälder startet beim Race Across America

Radsport

Ein Schwarzwälder startet beim Race Across America

Der St. Georgener Langstreckenradler Julian Eisenbeis will sich beim Race Across America einen 4880 Kilometer langen Traum erfüllen. Ein Interview vor dem härtesten Radrennen der Welt. Mehr


ZUR PERSON: Julian Eisenbeis

Der 30-jährige Geophysiker, aufgewachsen in St. Georgen, kommt aus einer sportbegeisterten Familie und ist der Langstreckenspezialist des RC Villingen. Sein Bruder Felix wanderte lange vor dem Hype um den Jakobsweg zu Fuß aus dem Schwarzwald nach ... Mehr

Mittwoch, 08.06.2016

In Badenweiler reifen Radlerträume

In Badenweiler reifen Radlerträume

Die deutschen Bahnradsportler bereiten sich im Markgräflerland auf Olympia in Rio vor – vorzugsweise auf der Straße. Mehr

Mittwoch, 01.06.2016

Kurz gemeldet

Kurz gemeldet

Meffert zum Sportclub — Kühnhackls Team siegt — Golden State im Finale — Aktuelle Ergebnisse Mehr

Montag, 30.05.2016

"So kann es nicht weitergehen"

"So kann es nicht weitergehen"

Die zunehmenden Unfälle mit Begleitfahrzeugen rufen die Radsportler auf den Plan. Mehr