Erster Sieg für die Zweite

vpnl,mat,bz

Von vpnl, Matthias Kaufhold & BZ-Redaktion

Do, 23. August 2018

Regio-Fußball

SC Freiburg II gewinnt das Nachholspiel in Stadtallendorf.

FUSSBALL (BZ/mat). Regionalliga: TSV Eintracht Stadtallendorf – SC Freiburg II 1:2 (1:1). Der Bann ist gebrochen. Im fünften Saisonspiel landete der SC Freiburg II seinen ersten Dreier. Die Mannschaft von Trainer Christian Preußer gewann am Mittwochabend das Nachholspiel im Herrenwaldstadion beim hessischen Vertreter Stadtallendorf mit 2:1.

Dabei begann das Spiel für die Freiburger denkbar schlecht: Beim ersten ernsthaften Angriff der Gastgeber zeigte der Schiedsrichter nach einer unglücklichen Abwehraktion des SC auf den Punkt. Ceyhun Dinler verwandelte den Foulelfmeter souverän. Die frühe Führung wirkte jedoch wie ein schleichendes Gift im Spiel der Mittelhessen. Stadtallendorf schaltete auf Verwaltungsmodus und bekam die Quittung. Die Gäste verloren weder die Ordnung noch die Geduld und wurden noch vor dem Seitenwechsel belohnt: David Nieland gelang der 1:1-Ausgleich.

Nach der Pause legten die Breisgauer nach: Angreifer Christoph Daferner markierte für die weiter überzeugend auftretenden Breisgauer den Siegtreffer (52.) – wie in der Vorsaison beim 1:0 für den Sportclub. Stadtallendorf hatte zwischen der 70. und 80. Minute noch mal eine Drangphase, insgesamt aber geht der Gästesieg in Ordnung. Freiburg stellte das aktivere Team, Stadtallendorf konnte die Partie nicht mehr an sich reißen.

Stadtallendorf: Vincek, Döringer, Vidakovics, Dinler, Celik, Baltic, Wolf, Gaudermann, Arifi, Geljic, Abdel-Ghani. Freiburg: Frommann, Rüdlin, Hoffmann, Banovic, Fellhauer, Rinaldi, Busam, Nieland, Okoroji, Roth, Daferner. Tore: 1:0 Dinler (3./FE), 1:1 Nieland (38.), 1:2 Daferner (52.). Schiedsrichter: Knoll (Kleinottweiler). ZR: 1632.