Erster Sieg für Hinterzarten

Dominic Bachmann

Von Dominic Bachmann

Mo, 10. September 2018

Kreisliga Schwarzwald

FC Lenzkirch setzt seine Erfolgsserie mit einem 4:3-Triumph fort.

FUSSBALL-KREISLIGA A II (dob). SV Hinterzarten – FC Pfohren 2:1 (0:0). In der ersten Halbzeit agierte Hinterzarten mutig und war die bessere Mannschaft, lediglich die Chancenverwertung ließ auf Seiten der Gastgeber zu wünschen übrig, so dass es zur Pause immer noch 0:0 stand. Das rächte sich nach Wiederbeginn, denn Pfohren ging mit der ersten guten Aktion in Führung. Danachspielte erneut nur die Heimelf und drängte vehement auf den Ausgleich. Hinterzarten drehte binnen sieben Minuten die Partie und hatte in den Schlussminuten das Glück des Tüchtigen, als Pfohren den möglichen Ausgleich vergab. Tore: 0:1 Wiehl (47.), 1:1 Groß (69.), 2:1 Steiert (76.). SR: Strittmatter (Grafenhausen). Z: 150.

SG Riedöschingen/Hondingen – FV Möhringen 1:1 (0:1). Ausgerechnet beim Tabellenführer war Möhringen nah dran am ersten Saisonsieg. In einer munteren Partie mit hohem Tempo konnten die Gäste vor dem Seitenwechsel das einzige Tor erzielen und in der Folge hatten sie gute Gelegenheiten, diese noch auszubauen. Aber auch die SG kam mit druckvollen Angriffen immer wieder vor das Möhringer Tor. So gelang Manuel Martin (72.) noch das leistungsgerechte 1:1. Tore: 0:1 Dirschauer (13.), 1:1 Martin (72.). SR: Radloff. Z: 160.

SV Aasen – TuS Oberbaldingen 4:1 (2:0). Aasen ließ im Derby vom Anpfiff an keine Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde und startete entsprechend druckvoll in die Partie. Thomas Schwab krönte die starke erste Viertelstunde mit zwei Treffern (6./12.), in deren Folge die Partie ein wenig verflachte. Nach dem Seitenwechsel zogen die Gastgeber das Tempo wieder an und erhöhten verdient auf 4:0. Dem TuS blieb nur noch ein Ehrentreffer. Tore: 1:0 Schwab (6.), 2:0 Schwab (12.), 3:0 Sharro (62.), 4:0 Stolz (79.), 4:1 Nann (85.). SR: Schreiber (Bonndorf). Z: 240.

FC Löffingen II – SV Grafenhausen 2:3 (2:2). Nicht unverdient hatten sich die Gäste in der ersten halben Stunde eine Zwei-Tore-Führung herausgespielt, ehe Löffingen durch zwei Treffer noch vor der Pause zum Ausgleich kam. Anschließend konnte keine Mannschaft dem Spiel ihren Stempel so richtig aufdrücken und die Partie wogte hin und her. In dieser Phase gelang Grafenhausen das 3:2 per Elfmeter (67.). Da die Gäste anschließend die Offensivbemühungen der Löffinger gut verteidigten, konnten sie sich am Ende über drei Punkte freuen. Tore: 0:1 Haselbacher (14.), 0:2 Haselbacher (22.), 1:2 Rogg (32.), 2:2 Fuss (35.), 2:3 Haselbacher (67./FE). SR: Stiepermann (Villingen). Z: 100.

SG Kirchen-Hausen – FC Lenzkirch 3:4 (3:2). Drei Führungstreffer reichten der SG nicht, um die immer wieder zurückkommenden Gäste zu bezwingen. Insbesondere Tim Rüdiger stellte für die Abwehr der Kirchen-Hausener immer wieder eine unlösbare Aufgabe dar. Zumal es Lenzkirch schaffte, in der Pause die notwendigen taktischen Anpassungen vorzunehmen und fortan sicherer zu stehen. Die Gäste belohnten sich für die gute zweite Halbzeit mit dem Last-Minute-Siegtor. Tore: 1:0 Thoma (9.), 1:1 Jägler (15.), 2:1 Weinmann (20.), 2:2 Rüdiger (35.), 3:2 Jallow (38.), 3:3 Rüdiger (53.), 3:4 Rüdiger (90.+1). SR: Kleiser (Hinterzarten). Z: 100.

SSC Donaueschingen – SV Eisenbach 1:1 (0:1). In einer an Höhepunkten armen ersten Halbzeit konnten sich die Gäste leichte Vorteile und die Führung erarbeiten. Doch mit einem Blitzstart in Halbzeit zwei egalisierte der SSC den Rückstand. Es war das letzte Tor des Tages, denn die wenig später in Unterzahl agierende Heimelf zog sich weit zurück und gestattete Eisenbach nur noch einige Halbchancen. Tore: 0:1 Schuler (38.), 1:1 Charton (48.). SR: Dracic (Villingen). Z: 120. R: Donaueschingen (55.).