Gaudig gelingt die Wende

Daniel Reimann

Von Daniel Reimann

Mo, 10. September 2018

Landesliga Staffel 3

FC Löffingen setzt sich in Stockach mit 4:3-Toren durch.

FUSSBALL-LANDESLIGA (dare). VfR Stockach – FC Löffingen 3:4 (1:0). Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gastgeber ein leichtes spielerisches Übergewicht erarbeiten, agierten aber im Abschluss vor dem Tor zu unentschlossen und auch glücklos. Torchancen waren auf beiden Seiten rar. Erst in der 32. Minute ergab sich die erste Möglichkeit für die Heimmannschaft: Nach einer Traumkombination über Marius Henkel, Emrah Celik und Nuradin Xani musste am Ende Okan Emir den Ball nur noch zum 1:0 über die Linie drücken. Der VfR Stockach lag in Führung. Sonst passierte in einem an Höhepunkten überschaubaren ersten Durchgang nichts Besonderes mehr.

Auch in der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel zunächst so vor sich hin, bis dem Löffinger Torjäger Benjamin Gaudig mit einem Doppelpack die zu diesem Zeitpunkt überraschende Wende gelang. In der 73. Minute wäre der Ausgleich fast fällig gewesen, aber Löffingens Torwart Dominik Osek fischte einen Kopfball von Xani mit einem fantastischen Reflex noch aus dem Winkel. Kurz darauf schien die Vorentscheidung gefallen zu sein, als nach einem weiteren Konter Abwehrchef Daniel Fuß das 3:1 für den FC Löffingen erzielte. Doch der VfR bewies Moral und in der 83. Minute verwandelte Henkel nach einem Strafraumfoul an Marius Löffler den anschließenden Strafstoß souverän zum 2:3.

Auch das Tor zum 4:2 in der 88. Minute durch den Löffinger Florian Isele war noch nicht das Ende in diesem nun turbulenten Match, denn abermals mit einem Elfmeter nach einem Foul im Sechzehner an Xani verkürzte Henkel in der 89. Minute auf 3:4. In der Nachspielzeit wäre Henkel fast noch der Ausgleich gelungen, doch sein Lupfer touchierte nur die Latte des Gästetores.

VfR Stockach: Wind, Renner, A. Schafhäutle, Arfaoui (24. Celik), Henkel, Xani, M. Schafhäutle, Pröhl (68. Luigi Milia), Emir (76. Löffler), Ari (76. Keller-Fröhlich), Streckel. FC Löffingen: Osek, Fuß (85. Willmann), Weißenberger, Hofmann, Kaufmann, Zimoch, Gaudig, Schuler, Kopp (46. Benz), Sidi-Yacoub, Hoheisel (58. Isele). Tore: 1:0 Emir (32.), 1:1 Gaudig (59.), 1:2 Gaudig (66.), 1:3 Fuß (77.), 2:3 Henkel (83./Foulelfmeter), 2:4 Isele (88.), 3:4 Henkel (90./Foulelfmeter). Schiedsrichter: Lombardo (Rheinfelden). Zuschauer: 150.