SV Geisingen resigniert

Günter Hornstein

Von Günter Hornstein

Mo, 27. August 2018

Landesliga Staffel 3

Landesliga-Aufsteiger kassiert in Überlingen sechs Gegentore.

FUSSBALL-LANDESLIGA (ghor). FC Überlingen – SV Geisingen 6:0 (2:0). Überlingen war anfangs feldüberlegen, spielte aber zunächst zu unkonzentriert, um das Gästetor in Gefahr zu bringen. Die ersten klaren Chancen ergaben sich für die Gäste, als Öhler und Arceri nach Fehlern der Gastgeber allein vor FC-Torhüter Negrassus auftauchten, ihre Möglichkeiten aber nicht nutzen konnten. Der Überlinger Druck wurde immer stärker und in der 22. Minute war es soweit: Bock nutzte nach einem Freistoß die Unentschlossenheit der Geisinger aus und erzielte das 1:0 für Überlingen. In der 43. Minute hämmerte Torjäger Kuczkowski nach einer Flanke von Buzhghulasvili den Ball zum 2:0 unter die Latte.

In der 48. Minute war es wieder Bock, der ein Zuspiel von Kuczkowski zum 3:0 verwertete. Nun resignierten die Gäste, die Heimelf dominierte nach Belieben. Nach einer Einzelleistung von Buzhghulasvili hatte Kuczkowski keine Mühe, den Ball zum 4:0 im Geisinger Tor unterzubringen (67.). Keller und Kuczkowski erhöhten in der Schlussphase auf 6:0.

SV Geisingen: Fadera, Begit, Federle, Bondarev, Amann (72. Stafaridis), Mamedow (59. Othmer), Indlekofer, Öhler, Degenkolb, Sabuncuo, Arceri. Tore: 1:0 Bock (22.) 2:0 Kuczkowski (43.) 3:0 Bock (48.) 4:0 Kuczkowski (67.) 5:0 Keller (81.) 6:0 Kuczkowski (89.). SR: Lombardo (Rheinfelden). ZS: 120.