Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

16. März 2009

Überrumpelt und machtlos

Fußballerinnen des SC Freiburg verlieren 0:3 in Bad Neuenahr

BAD NEUENAHR (BZ). Die Erstligafußballerinnen des SC Freiburg haben gestern beim SC Bad Neuenahr 0:3 verloren und mussten damit den fünften Platz der Tabelle räumen und auf den sechsten hinter Essen rutschen. Neuenahr war von der ersten Minute an aggressiv und immer einen Schritt schneller am Ball. Zur Halbzeit stand es deswegen folgerichtig schon 2:0 für die Gastgeberinnen. "Die Gegnerinnen haben uns keine Chance gelassen und wir waren zu keinem Zeitpunkt in der Lage, das Spiel umzubiegen", zeigte sich SC-Trainer Günter Rommel enttäuscht. In der 63. Spielminute erzielte Lydia Neumann dann das 3:0 für den neuen Tabellenneunten, womit das Spiel entschieden war. Das nächste Spiel bestreiten die SC-Bundesligafrauen am Mittwoch, 18 Uhr, in Potsdam. Am kommenden Sonntag ist der Serienmeister 1. FFC Frankfurt zu Gast im Möslestadion.
Bad Neuenahr: Holl, I. Stümper, Westphal, Störzel, Fols, Bachor, L. Neumann, Hagmann, da Mbabi, Goeßling, Bartke. Freiburg: Brunner, Wendlinger, Kleiner, Linke, Faißt Haag (61. Zirnstein), Boschert, Krüger, Moser, Maier (61. Richter), Julevic (83. Amann). Tore: 1:0 Bachor (19.), 2:0 da Mbabi (32.), 3:0 Neumann (63.). Schiedsrichterin: Inka Müller (Potsdam). Zuschauer: 280. Gelbe Karten: Neumann / Haag.

Werbung

Autor: phi