AUS SCHULEN UND KITAS

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 23. Juni 2018

Staufen

KITA KIEBITZ SCHLATT

Feuerwehr beim Fest

Unter großer Beteiligung der Familien fand das Sommerfest der Kita Kiebitz im Bad Krozinger Ortsteil Schlatt statt. In gemütlicher Atmosphäre wurde gesungen, gespielt und gefeiert. Die Kinder gestalteten farbenfrohe Bilder und bemalten Blumentöpfe. Zwischendurch gab es Würstchen und Kuchen, den die Eltern gespendet hatten. Riesig war die Freude, als der Elternbeirat neue Spielsachen überreichte, die vom Erlös des Second-Hand-Markts angeschafft worden waren, wie die Kita mitteilt. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch eines Löschfahrzeugs der Feuerwehr Bad Krozingen. Mit großem Interesse bestaunten kleine und große Kiebitze den Wagen mit Blaulicht und Schläuchen.

JUGENDMUSIKSCHULE

Gelungenes Fest zum 40.

Dass sich eine Musikschule nicht nur über ihren Instrumentalunterricht, sondern auch über die Atmosphäre und den Teamgeist definiert, zeigte sich beim großen Jubiläumsfest, das die JMS Südlicher Breisgau anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums im Annahof in Staufen veranstaltete. Musikalische Angebote gab es laut einer Pressemitteilung der Schule zuhauf im Außen- wie im Innenbereich. Selbst das Wetter spielte mit. Begrüßt wurden die Besucher von einer Lehrerband, die ein ganzes Potpourri an Jazzstücken aufboten. Drinnen durfte dann jeder mal probieren. Angefangen bei den Flöten über Gitarre, Harfe und viele andere Instrumente – bis hin zum Bandoneon, das seit kurzem auch unterrichtet wird. Natürlich durften auch die Kleinsten nicht fehlen, die mit einem Mitmach-Programm aufwarteten. Doch nicht nur das Spielen, auch das Hören stand an diesem Tag im Zentrum: Neben verschiedenen Streicher- und Bläser-Ensembles – etwa der Bläserklasse der Grundschule – sorgten auf der Außenbühne verschiedene Schülerbands für Stimmung. Und wer mal eine kleine Pause brauchte, konnte sich am Kuchenbuffet der Trachtenkapelle Münstertal oder bei einem kühlen Getränk bei der Stadtmusik Staufen erholen.

FAUST-GYMNASIUM

Binationaler Treff

Das Französisch-Schuljahr der Stufe 7 am Faust-Gymnasium in Staufen erlebte vor einigen Wochen sein Highlight mit der elsässischen Partnerschule, dem Collège René Cassin in Cernay. Die Deutsch-Französische Schülerbegegnung am Feldberg und rund um Staufen wurde gefördert vom Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Förderkreis. Das Konzept, Sprache über sportliche Aktivitäten zu erlernen, führte die 27 deutschen und 28 französischen Schülerinnen und Schüler nach einer Pressemitteilung der Schule zu einer Segeltour in binationalen Teams, in einen Kletterwald sowie auf eine GPS-Orientierungstour. Zudem leitete ein Ranger des "Hauses der Natur" durch die Wälder des Feldbergmassivs. Alle Aktivitäten sind Teil eines mehrstufigen Konzepts, das von einem auch bilingual unterrichtenden und erlebnispädagogisch erfahrenen Lehrerteam aus beiden Schulen ausgearbeitet wurde und über mehrere Schuljahre angelegt ist. Die Faust-Schüler erhalten im Gegenzug die Möglichkeit, zwei Wochen in das französische Schul- und Alltagsleben am Collège Cassin einzutauchen, interkulturelle wie sprachliche Kompetenzen zu vertiefen und auch selbst Gastgeber zu werden. Die ersten Bande sind geknüpft; jetzt heißt es: à plus!