"Wir dulden nicht, dass Staufen auseinander bricht"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 17. Juli 2009

Staufen

Initiative "Wir halten Staufen zusammen" wirbt im Internet um die Solidarität mit den von den Hebungsrissen betroffenen Bürgern

STAUFEN. In Anbetracht der Hebungen innerhalb Staufens historischer Altstadt hat sich eine Initiative gebildet, die nach Wegen sucht, die denkmalgeschützte Altstadt mit Hilfsaktionen zu erhalten. Initiator der Aktion "Wir halten Staufen zusammen" ist Wolfgang Schuhmann, der seine Kindheit in der Rathausgasse im jetzt ebenfalls beschädigten Feuerwehrhaus (Stadtbauamt) verbrachte.

"Ich bin erschüttert, wenn ich sehe, was da mit unserer schönen Stadt passiert und ich möchte gemeinsam mit Menschen etwas auf die Beine stellen, um hier zu helfen", so der frühere Feuerwehrkommandant. Um Wolfgang Schuhmann herum treffen sich regelmäßig der Arbeitskreis Staufener Stadtbild, von Häuserrissen betroffene Bürgerinnen und Bürger sowie Ehrenamtliche verschiedener Berufsgruppen, um mitzuarbeiten und Ideen zu sammeln für sinnvolle Spenden-Aktionen.

Nutzer des Internets können sich über verschiedene Projekte der Aktion ab jetzt auch online informieren. Eric und Nico Buchmann von der Multimedia Service Buchmann GmbH haben ihre freie Zeit zur Verfügung gestellt und kostenlos eine klare und informative Website für die Initiative kreiert. Hier finden die Bürger der Fauststadt sowie Besucher und Liebhaber der Region viele Möglichkeiten wie sie sich einbringen können, um das "Kulturdenkmal Staufen" zu erhalten. So können auf einer Seite außergewöhnliche Sammlerstücke eingekauft werden, zum Beispiel Dachziegel von den Dächern der historischen Altstadt mit Blattgold belegtem Stadtwappen und Echtheitszertifikat.

Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" suchen die Initiatoren der Aktion weiterhin auch die Unterstützung von Vereinen und Organisationen sowie von Firmen und Privatleuten, die sich als Kooperationspartner einbringen möchten. Einen Informationsstand zu der Aktion gibt es morgen, Samstag, 18. Juli, in der Innenstadt von Staufen.

Gespendet werden kann über die Konten des Arbeitskreises Staufener Stadtbild e. V. unter dem Stichwort: "Rettet Staufen" bei der Sparkasse Staufen-Breisach (BLZ 680 52328), Konto 117 8888 sowie der Volksbank Staufen (BLZ 680 92300), Konto 298 07.

Weitere Infos bei Wolfgang Schuhmann, 07633/9334848, www.wir-halten-staufen-zusammen.de