Kandidatur

Stegens Bürgermeisterin Fränzi Kleeb kandidiert für den Kreistag

Markus Donner

Von Markus Donner

Fr, 18. Januar 2019 um 19:38 Uhr

Stegen

Fränzi Kleeb strebt ein Mandat im Kreistag an – auf der Liste der CDU. Im Dreisamtal sind auch die Bürgermeister von Kirchzarten und Oberried im Kreisparlament vertreten.

Fränzi Kleeb (53), seit knapp vier Jahren Bürgermeisterin in Stegen, strebt ein Mandat im Kreistag an – auf der Liste der CDU. Im Dreisamtal sind auch die Bürgermeister der Nachbargemeinden Kirchzarten und Oberried, Andreas Hall und Klaus Vosberg, im Kreisparlament vertreten. Aus dem Bürgermeistersprengel hat außerdem Rudolf Schuler aus St. Peter ein Kreistagsmandat.

Harald Reinhard will nicht kandidieren

Mit einer Kandidatur unterscheidet sich Fränzi Kleeb von ihrem Amtsvorgänger Siegfried Kuster, der keine Ambitionen auf ein Kreistagsmandat hatte. Harald Reinhard, Bürgermeister in Buchenbach, erklärte gestern auf Anfrage, dass er 2019 nicht für den Kreistag kandidieren wolle.

Fränzi Kleeb hatte schon vor ihrer Wahl ins Stegener Rathaus enge Berührungspunkte mit der CDU. Zunächst in Teningen, später dann während ihrer Amtszeit als hauptamtliche Ortsvorsteherin von Buchholz sowie als Fachgebietsleiterin für Baurecht zum CDU-Stadtverband Waldkirch. Den Entschluss, für den Kreistag zu kandidieren, habe sie selbst gefasst, erklärt sie. Dies schon aus dem Grund, um künftig Entscheidungen des Kreistages besser zu verstehen und einordnen zu können. Schließlich gebe es von Seiten der Gemeinde Stegen eine Interessenslage, wo die Kreispolitik mit der Kommunalpolitik in Stegen eng verknüpft sei. Die Bürgermeisterin nannte die Themen Flüchtlinge und Breitbandausbau. Da sei es von Vorteil, als Bürgermeisterin "näher dran zu sein und bei den Entscheidungen Einfluss zu nehmen".