Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

30. April 2016

Mit Voodoo-Zauber zur Prostitution gezwungen

FREIBURG (dpa). Die Polizei hat ein mutmaßliches Mitglied einer international tätigen Menschenhändler-Bande festgenommen. Der 25-Jährige soll zu einer Organisation gehört haben, die Frauen aus seinem Heimatland Nigeria mit angeblichem Voodoo-Zauber bedroht, nach Spanien geschleust und dort zur Prostitution gezwungen haben soll. Er wurde von spanischen Ermittlern mit Haftbefehl gesucht, wie die Polizei in Freiburg am Freitag mitteilte. Sein Zimmer in einer Asylbewerberunterkunft sei durchsucht worden. Der mutmaßliche Kopf der Bande, eine 35-Jährige aus Nigeria, ist noch auf der Flucht.

Werbung

Autor: dpa