Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

05. Juli 2012

Das Ziel Null-Energie-Käserei als Modell

"Gutes Beispiel": Monte Ziego in Teningen hatte Besuch von einer Delegation aus Korea.

TENINGEN (BZ). Martin Buhl, Inhaber der Käserei Monte Ziego, staunte nicht schlecht, als ein Anruf von ProfessorSang Mok Sohn aus Korea kam. Sang Mok Sohn ist Director des Research Institut of Organic Agriculture an der Dankook University. Er wollte sich mit seinen Studenten und Bauern über den wachsenden Biomarkt in Europa informieren. Gesagt, getan. Besonders beeindruckte die Studenten der Nachhaltigkeitsgedanke von Monte Ziego mit dem Ziel der Null-Energie-Käserei. "Dies kann ein sehr gutes Beispiel für unsere Bauern in Korea sein.", sagte Sang Mok Sohn. Deswegen beantworte Gästeführerin Monika Reinbold auch viele Fragen zur Ziegenhaltung und Fütterungsqualität. Ebenso wollte man wissen, wie sich das denn rechne und wie so eine Kosten-Nutzen-Analyse aussehe. Besonders sympathisch fanden die Studenten dann auch, dass Buhl als Quereinsteiger in die Biobranche gelangte. "Das macht Mut," so Mok Sohn.

Werbung

Autor: bz