Erneut ein Fortschritt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 27. Juli 2018

Triathlon

Magnus Männer beim Bundesliga-Triathlon in Münster auf Rang 34 / Wiesner Megathlon-Sechster.

TRIATHLON (BZ). In der Bundesliga zählt Magnus Männer von der Turnerschaft Langenau zu den jüngsten Triathleten. Beim Wettkampf in Münster gelang Männer im Trikot des AST Süßen erstmals der Sprung in die obere Hälfte.

Beim Saisonauftakt im Kraichgau war der 19-jährige Zeller auf Platz 52 klassiert, beim dritten von fünf Bundesliga-Wettkämpfen in Münster landete er nun auf Rang 34 unter 75 Teilnehmern. Über die 750 Meter lange Schwimmstrecke erzielte Männer die siebtbeste Zeit (9:11 Minuten). Nach Radfahren (20 km/39:37 min) und Laufen (fünf Kilometer/15:44 min) war er im Ziel drittbester Athlet seines fünfköpfigen Teams, das Fünfter wurde. In der Bundesliga-Tabelle rangiert Süßen derzeit auf Rang sieben.

Beim Megathlon in Radolfzell erreichte Daniel Wiesner (Tsch Langenau) den sechsten Platz (AK 40: 2.). Nach 1,7 Kilometern Schwimmen (29:35 Minuten) stellte Wiesner über 42 km Radfahren die schnellste Zeit (1:08:18 h) der Männer-Konkurrenz auf. Nach 20 km Inlineskaten (50:28 min), 36 km Mountainbike (1:21:34 h) und zehn Kilometern Laufen (41:51 min) überquerte er nach 4:31:47,7 Stunden die Ziellinie.

Das Langenauer Quartett Hubert Klemm, Peter Wassmer, Jörg Ermer und Michael Bausewein verzeichnete Platz fünf in der Teamwertung "Zweiter Frühling" (im Schnitt älter als 50 Jahre). Im Gesamtklassement lag die Turnerschaft mit einer Zeit von 4:43:41 Stunden auf Platz 34 unter 246 Mannschaften.