Turnspektakel zum Jubiläum

jd

Von jd

Di, 19. Mai 2015

Turnen

60. internationales Schlosspokalturnen des TV Inzlingen / Viel Atmosphäre in der Erstelhalle.

TURNEN (jd). Auch die Jubiläumsausgabe des internationalen Schlosspokalturnens ist für den TV Inzlingen zu einem vollen Erfolg geworden. Zahlreiche Sportler und Zuschauer ließen sich wieder vom Charme und der besonderen Atmosphäre dieser Traditionsveranstaltung, die immerhin bereits zum 60. Mal über die Bühne ging, gefangen nehmen. Das Kunstturnspektakel, das anfangs noch auf der Schlosswiese und später im Festzelt am Wasserschloss stattfand, wird seit den achtziger Jahren in der Erstelhalle ausgetragen.

Vor 19 Jahren wurde das Turnfest um einen Wettkampf für Frauenteams bereichert. Und seit 2012 wurde zur Erhöhung der Attraktivität statt eines reinen Männer-Mannschaftswettkampfes ein Duo-Mix-Wettbewerb eingerichtet – mit jeweils einem Turner und einer Turnerinnen. Der Vorsitzende des SV Inzlingen, Bernd Isele, zeigte sich denn auch hochzufrieden mit der Resonanz und dem Verlauf des dreitägigen Schlosspokalturnens.

Sechs Paare absolvierten den Duo-Mix-Wettbewerb diesmal, wobei sie jeweils an vier Geräten turnten: Barren, Sprung, Boden sowie Schwebebalken oder Reck. Souveräne Sieger wurden Sandro Dathe (TV Rheinfelden) und Lotta Baumgärtel (TV Tumringen), die als einzige Kombination die 100-Punkte-Grenze übertrafen. Mit 104,15 Zählern lagen sie deutlich vor Lisa Eble (SV Istein) und Nikolas Fritz (TSG Ötlingen) mit 97,75 sowie Emily Meinhard (TV Steinen) und Philipp Dost (TG Weil), die auf 94,95 Punkte kamen. Vierte wurden Jessica Berger (TV Tumringen) und Danny Pütz (ESV Weil) mit 86,95 Punkten. Im Mannschaftswettbewerb der Turnerinnen, bei dem ein Geräte-Vierkampf auf dem Programm stand, setzte sich in der Leistungsklasse drei der TV Steinen mit 142,4 Punkten vor dem TB Wyhlen (136,45) und dem SV Istein (119,85) durch. In der LK vier behauptet sich der TB Wyhlen mit 126,05 Zählern knapp vor dem TV Tumringen (125,80) und TV Lörrach (112,65).