Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. Januar 2012

Lob der badischen Lebensqualität

BZ-GESPRÄCH in Waldkirch: Anregende Bekenntnisse zur Region.

  1. Gisela Sick im Gespräch mit BZ-Chefredakteur Thomas Hauser und dem neuen Leiter der Heimatredaktion Holger Knöferl Foto: Markus Zimmermann

  2. Eingeladen hatte die BZ zum Gespräch über regionale ökologische Lebensmittel und es kamen viele in die Kantine der Sick Foto: Markus Zimmermann

  3. Sorgten mit aktuellen Hits und Evergreens für Unterhaltung Foto: Markus Zimmermann

  4. BZ-Herausgeber Christian Hodeige (rechts) und Christian Hiss, Vorstand der Regionalwert AG, stelleten sich den Fragen von BZ-Chefredakteur Thomas Hauser Foto: Markus Zimmermann

  5. Die BZ lädt und viele kommen Foto: Markus Zimmermann

  6. BZ-Herausgeber Christian Hodeige kann kein schlechtes Essen mehr ertragen Foto: Markus Zimmermann

KREIS EMMENDINGEN. Erstmals lud die BZ zum Gespräch nach Waldkirch ein. Mehr als 100 geladene Vertreter aus Wirtschaft und öffentlichem Leben kamen in das Restaurant der Sick AG.

Appetitanregendes Thema war ein Podiumsgespräch zwischen BZ-Herausgeber Christian Hodeige, BZ-Chefredakteur Thomas Hauser und Christian Hiss aus Eichstetten, Vorstand der Regionalwert AG, über gesundes Essen aus der Region.
"Bewusst lokal und regional einkaufen, das hat nichts mit falsch verstandener Badentümelei zu tun", will Hodeige sein Engagement für ökologische Lebensmittel aus der Regio keineswegs falsch verstanden wissen. Auch er esse gern mal exotische Früchte. Die Entscheidung, was auf den Teller kommt, sei aber eine existentielle Frage, denn schließlich gehe es um Lebensmittel im wörtlichen Sinn. Mit seinem Bekenntnis zur Regio warb er gemeinsam mit Hiss für mehr ökologisches Bewusstsein bei Einkauf und Kochen. Und er erklärte auch, wie er selbst zum Öko-Essen kam: Seine Sittiche hätten konventionelles Obst rigoros abgelehnt – als Öko angeboten wurde, fraßen sie alles auf. "Was für die Vögel gut ist, kann für uns nicht schlecht sein", so Hodeige.

Werbung


Sensoren sind Spezialgebiet der Sick AG in Waldkirch, betonte der Sick-Vorstandsvorsitzende Robert Bauer in seiner Begrüßung. Mit dem richtigen Gespür, vor allem aber mit Wissen, habe auch eine sinnvolle Ernährung zu tun, waren sich die Podiumsteilnehmer einig. Geschmack und Wissen, früher bei der Ernährung ganz selbstverständlich vorhanden, gelte es deshalb wieder zu entdecken und zu entwickeln. Widersprüchlich sei es, so Ökopflanzenzüchter Hiss, dass die Deutschen zwar "die teuersten Küchen kaufen", doch dort "das billigste Essen" verarbeitet werde. Dabei sei gesundes Essen gar nicht teuer, denn gerade einfachste Speisen, deren Zubereitung früheren Generationen ganz selbstverständlich gewesen sei, seien oft die gesündesten und nahrhaftesten. Andererseits müsse es den Menschen auch etwas wert sein, gut zu essen. "Es ist so offensichtlich richtig, dass wir das, was wir in unserer Region in Topqualität ernten können, nicht von woanders her karren", stimmte Hodeige zu. Es sei doch klar, dass auf der Pizza für zwei Euro nichts Hochwertiges drauf sein könne.

Die Ernährungsrechnung von einer ganz anderen Seite beleuchtete Hiss mit dem Hinweis, dass es billige Lebensmittel nur auf Kosten späterer Generationen oder der Allgemeinheit geben könne. Industrielle Landwirtschaft schaffe Abhängigkeiten von Großkonzernen, zerstöre Kulturlandschaft und genetische Vielfalt. Hiss warb für mehr Transparenz bezüglich der Produktionsverhältnisse.

"Gutes Essen muss wieder einen Wert haben, Lebensmittel müssen wertgeschätzt werden", waren sich Podium und Zuhörer, allen voran die Familie Sick, einig, bevor das Gespräch in lockerer Atmosphäre und kleineren Runden fortgesetzt wurde. Stärkung bot das raffiniert badisch bestückte Buffet, der Wein kam aus der direkten Nachbarschaft. Diesen kredenzte der BZ-Regionalverlag. Die Gäste aus Politik und Wirtschaft genossen Ambiente und Gedankenaustausch.

Ein Fotoalbum vom BZ-Gespräch bei der Waldkircher Sick AG gibt es online unter http://www.badische-zeitung.de/fotos

Autor: Markus Zimmermann