Lustige Holländer mit Bierzeltmusik

Gabriele Zahn

Von Gabriele Zahn

Di, 30. Oktober 2018

Waldkirch

Doppelkonzert des Musikvereins Siensbach mit Gästen aus den Niederlanden / Gemeinsames Spiel mit Gesangseinlage am Schluss.

WALDKIRCH. Ein ungewöhnliches Konzert mit viel Witz und Humor präsentierten die beiden befreundeten Vereine Musikkapelle Siensbach und Muziekvereniging Wieringerwaard aus den Niederlanden in der voll besetzten Festhalle Siensbach. Sowohl das Publikum als auch die Musiker hatten viel Spaß bei den Kompositionen, die im zweiten Programmteil Musik mit szenischen Darbietungen kombinierten.

Den ersten Kontakt der beiden Musikvereine gab es auf dem Campingplatz in Siensbach. Daraufhin fuhren die Musiker der Musikkapelle Siensbach im vergangenen Jahr nach Wieringerwaard in Nord-holland und gaben dort zusammen mit der Muziekvereniging ein Doppelkonzert. Jetzt besuchten die Wieringerwaarder Musiker Siensbach. Bereits bei der Begrüßung ließen die beiden Moderatoren Bernward Lindinger und Clock de Vries Humor durchblicken. Während der Siensbacher Lindinger holländisch sprach, begrüßte de Vries "besonders Bürgermeister Michael Schmieder", den langjährigen Dirigenten Aurel Manciu und Ehrenbürger Bernhard Schmieder. "Wir lieben die Leute in Siensbach, den Schwarzwald, das Essen und das Bier", meinte Clock de Vries.

Das Konzert eröffnete die Wieringerwaard Muziekvereniging unter Leitung von Michiel Drijver mit "Pasmo", einem Werk, das die Muziekvereniging für ein Wertungsspiel einstudiert hat. Das nachfolgende Stück "Land of Wind and Water" beschreibt die Landschaft Westfrieslands und das Leben in einem Kloster. Der Klang des Orchesters war bedingt durch die fast reine Besetzung mit Blechblasinstrumenten weich und geschmeidig, Nicht-Blechblasinstrumente waren vier Saxophone in jeweils verschiedenen Tonlagen und das Schlagzeug. Auffällig sowie ton- und klangangebend waren die Flügelhörner, die die Position der Klarinetten wie in einem hier üblichen Blasorchester einnahmen. Mit den beiden lebendigen und mitreißenden Werken "Birdland" und "Back in Town" zeigte die Muziekvereniging, dass sie ein breites Repertoire verschiedener Musikstile beherrscht. Als Zugabe spielten sie "Gloria Estafette", bei dem der Dirigent das Publikum aufforderte, mit- beziehungsweise nachzusingen.

Die Musikkapelle Siensbach blieb im Genre Unterhaltungsmusik und begeisterte mit Dirigent Marlon Zickgraf mit "Hollywood Milestones" und "Happy Marching Band". "Hollywood Milestones" ist ein Medley von Musikthemen zahlreicher bekannter Filme wie "Star Treck", "Zurück in die Zukunft", "Die Schöne und das Biest" und "Happy Marching Band" ein stimmungsvolles Medley aus Liedern wie "Oh, when the Saints", "Stars and Stripes" und "Glory Halleluja".

Für den zweiten Teil kündigte Bernward Lindinger an: "Wir wollen jetzt Musik machen, die zur Tracht passt." Dabei wollen sich die Siensbacher Musiker über die Wieriengerwaarder lustig machen und umgekehrt. Eröffnet wurde der volkstümliche Programmteil von der Musikkapelle Siensbach mit dem Marsch "Blauer Enzian" mit seinen klangschönen und frohen Melodien. Beim "Egerländer Musikantenmarsch" schließlich klatschte das Publikum begeistert mit. Speziell für das Doppelkonzert habe die Musikkapelle "eine Praline ausgepackt", verkündete Lindinger: Das "Bozener Bergsteigerlied" sei die geheime Nationalhymne Südtirols. Vor 30 bis 40 Jahren habe Richard Öhler zu diesem Lied einen Text geschrieben. Deshalb würde die Musikkapelle als eine Art Uraufführung das "Siensbacher Bergsteigerlied" spielen. Lindingers Aufforderung, mitzusingen, kam das Publikum gerne nach, denn den Text des Lobliedes auf Siensbach kannten viele Besucher. Sodann ließen die Siensbacher Musiker einen Konfettiregen über dem Publikum niedergehen. Zickgraf ließ den "Radetzky-Marsch" anstimmen, die Musiker spielten aber alle möglichen anderen bekannten Marschfragmente wie aus dem "Deutschmeister-Regimentsmarsch", aus "Aida", "Carmen", "Ein Männlein steht im Walde", dem "Hochzeitsmarsch", den Beginn vom "Narrhallamarsch" und der "Holzhackerbuam". Bei jedem Marschfragment setzten sich einige Musiker eine passende Kopfbedeckung auf und standen zum Spielen auf. Das Publikum lachte. Als krönenden Abschluss zündeten die Musiker Tischraketen gefüllt mit Konfetti.

Die holländischen Musiker hatten sich umgezogen und trugen Dirndl und Lederhosen! Mit "Ein Prosit auf die Gemütlichkeit" ließen sie Stimmung wie in einem Bierzelt aufkommen, präsentierten dann aber zuerst auf lustige Art ein improvisiertes Lied auf Orgelpfeifenflötchen. Mit szenisch gespielten Liedern wie "Auf der Vogelwiese", "Schnappi, das Krokodil" und "Holzhackerbuam" brachten die Wieringerwaarder das Publikum zum Lachen. Als Höhepunkt traten die Musikvereine zusammen auf und spielten unter Leitung von Drijvers "Pacific Dreams" und unter Leitung von Zickgraf "One moment in time", das Meike von der Muziekvereniging mit ihrer schönen Alt-Stimme sang. Zugabe-Rufe und Standing Ovations zeigte danach, das Konzert gefallen hatte.