Salvatorianer gedenken Pater Jordan

Alfred Scheuble

Von Alfred Scheuble

Sa, 08. September 2018

Waldshut-Tiengen

Festgottesdienst am Sonntag zum 100. Todestag des Ordensgründers / Patres aus vier Kontinenten bei Feierlichkeiten .

WALDSHUT-GURTWEIL. Das Pater-Jordan-Jubiläumsjahr findet am Sonntag, 9. September, seinen krönenden Abschluss. Am 100. Todestag des 1848 in Gurtweil geborenen Pater Franziskus Jordan werden die Mitglieder des Salvatorianerordens (Societas Divini Salvatoris = Gesellschaft des Göttlichen Heilandes SDS) zusammen mit der Pfarrei Gurtweil ihres Gründers gedenken.

Das Organisationsteam mit den beiden Salvatorianerpatres Peter Daubner und Bernhard Fuhrmann hat die umfangreichen Vorbereitungen für diese außergewöhnliche Gedenkfeier weitgehend abgeschlossen. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht der Festgottesdienst mit Weihbischof Michael Gerber aus Freiburg und etwa 80 Konzelebranten, darunter viele Patres der Salvatorianer aus Europa, Afrika, aus Südamerika und aus asiatischen Ländern.

Die Festmesse, die bei schönem Wetter im Schlosshof (ansonsten in der Gemeindehalle) am Sonntag ab 11 Uhr stattfinden soll, wird musikalisch von mehr als 100 Sängern und Musikern der örtlichen Vereine begleitet. Insgesamt rechnen die Veranstalter mit bis zu 500 Teilnehmern am Gottesdienst. Nach der Messe werden alle Gäste zu einer Begegnung und zu einem gemeinsamen Essen eingeladen.

Pater Jordan starb am 8. September 1918 um 20 Uhr in Tafers bei Fribourg in der Schweiz. Am 4. August 1942 wurde der Seligsprechungsprozess für Pater Jordan eröffnet. Am 12. September 1956 erfolgte die Exhumierung und Überführung der sterblichen Überreste Jordans in das Mutterhaus in Rom. In Erinnerung an die Todesstunde wird am 8. September um 20 Uhr das Vollgeläut der Gurtweiler Pfarrkirche zu hören sein.

Die Jubiläumsfeiern, die im Juni am Sterbeort von Pater Jordan in Tafers/Schweiz begannen, werden am Sonntag, 9. September, nach einem Spaziergang ab 14.30 Uhr in Gurtweil auf den Spuren des Ordensgründers und ab 16 Uhr mit einer Vesper der 60 Mitglieder des Generalkapitels in der Pfarrkirche Gurtweil beschlossen. Danach werden die Kapitulare von Gurtweil aus in ihre Heimatländer zurückreisen.

Salvatorianer aus aller Welt waren in den Wochen zuvor zu ihrem 19. SDS-Generalkapitel (beschlussfassende Versammlung der Repräsentanten des Ordens) im Kloster St. Ottilien bei München zusammengekommen, um über den Stand und die Zukunft ihres Ordens nachzudenken und die Ordensleitung für die kommenden sechs Jahre zu wählen.

Weitere Informationen http://www.salvatorianer.de