16-Jähriger verzaubert mit weihnachtlichen Klängen

Ernst Brugger

Von Ernst Brugger

Di, 11. Dezember 2018

Wehr

Kirchenchor St. Martin lockt mit dem Konzert "Musik im Advent zum Hören und Mitsingen" zahlreiche Besucher in die Martinskirche.

WEHR (ebr) Gut besucht war die "Musik im Advent zum Hören und Mitsingen" des Kirchenchores St. Martin am Sonntagabend in der Martinskirche. Die Adventszeit gilt als die Vorbereitungszeit auf die weihnachtlichen Hochfeste mit ihrem Gedächtnis des ersten Kommens des Gottessohnes.

Exzellent bereichert wurde das Adventskonzert durch Felix Wunderle an der Orgel und Merle Weidt mit der Oboe mit einfühlsamen Elementen.

Mit Passacaglia in d-Moll Bux WV 161, von Dietrich Buxtehude, in der sich die komplexe Struktur der Passacaglia zeigt, eröffnete Felix Wunderle zum adventlichen Innehalten. Mit "Canon in E-Dur, op. 59" wagte sich der Organist an ein schwieriges Orgelwerk von Max Reger, das eigentlich viele Interpreten eher abschreckt. Bei "Toccata in d-Moll", eine sogenannte dorische Toccata von Johann Sebastian Bach, entlockte er der Orgel die verschiedenen Klangfarben zu einem eindrucksvollen Ende. Der erst 16-jährige Organist aus Todtnau spielte sich im März 2018 beim Landeswettbewerb in Bietigheim-Bissingen souverän auf den ersten Platz.

Der Martinschor, unter der Leitung von Elisabeth Schlegge-Weidt, glänzte dann A cappella mit klaren, hellen Frauenstimmen bei "Maria durch ein Dornwald ging" und "O komm, o komm, du Morgenstern" sowie "Wachet auf, ruft uns die Stimme".

Von Organist Felix Wunderle begleitet ließ der Chor "Marantha", die Erwartung der baldigen Wiederkehr Jesu Christi nach seiner Himmelfahrt, sowie "Magnificat", der Lobgesang Marias, mit einfühlsamen Stimmen erklingen. Stimmen und Orgel fanden und ergänzten sich dabei in unterschiedlichen Variationen und bescherten berührende Momente. Zum Mitsingen mit dem Chor war dann die Gemeinde eingeladen bei " O Herr, wenn du kommst" sowie auch "Tochter Zion". Mit der selten zu hörenden Oboe interpretierte mit weichem Klangcharakter Merle Weidt in Begleitung von Organist Wunderle "Es kommt ein Schiff geladen".

Beim "Oboenkonzert d-Moll 2. Satz, Adagio", von Alessandro Marcello, wurde sie dann an der Orgel begleitet von Chorleiterin Elisabeth Schlegge-Weidt. Beim abschließenden "Gott segne und behüt’ dich", erhellten dann noch einmal Chor und Orgel gemeinsam musikalisch das Gotteshaus.

Der Erlös aus der Kollekte des Adventskonzertes wird für kirchenmusikalische Projekte beim Kirchenchor verwendet.