Fußballturniere in Wehr

Alte Herren und junge Kicker kämpfen um Pokale

Hrvoje Miloslavic

Von Hrvoje Miloslavic

Mi, 16. Januar 2019 um 17:00 Uhr

Wehr

40 Mannschaften spielen am kommenden Wochenende beim Wehrer Hallenfußballturnier um die Siege und Pokale. Start ist am Freitagabend mit dem Turnier der AH.

Hallenfußball pur wird von Freitag, 18., bis Sonntag, 20. Januar, in der Wehrer Seebodenhalle geboten sein. Ein hochkarätiges Starterfeld mit mehr als 40 Mannschaften konnten die federführend mit der Organisation betrauten Frank Kratzer und Hannes Zwieza für das traditionelle Wehrer Hallenfußballturnier des FC Wehr gewinnen.

Unterhaltsam zu werden verspricht bereits der Wettbewerb der Ü-35-Mannschaften. Turnierbeginn für die Alten Herren ist um 18.30 Uhr. Gemeldet sind "jung gebliebene" Kicker unter anderem aus Murg, Weil, Schwörstadt, Laufenburg und Bad Säckingen. Die Wehrer Ü-35er sind mit gleich zwei Mannschaften vertreten. Neben den AHs vom FC Wehr tritt auch der "FC Wehr Revival" mit alten Bekannten und ehemaligen Spitzenspielern aus Landes- und Verbandsligazeiten an.

Für internationales Flair sorgen die Teams vom Bartenheim (Elsass) und FC Stein (Schweiz). Finale und Siegerehrung würden zwar zu vorgerückter Stunde (ab 22.45 Uhr) stattfinden, erklärt FC-Vorsitzender Matthias Kaiser gegenüber der Presse. Im Sinne des Fairplays hofft der FC-Vorsitzende dennoch, dass zur Siegerehrung Vertreter jeder Mannschaft und einige Zuschauer anwesend sein werden.

Groß geschrieben wird Fairplay auch beim traditionellen Diakonieturnier für Sportler mir Handicap, mit dem das Hallenfußballturnier des FC Wehr am Freitagnachmittag (14 Uhr) traditionell eröffnet wird. Ein Fehler wäre es zu glauben, dass es bei den Begegnungen etwa zwischen Caritas Gurtweil, St. Josefshaus Herten und der Spielgemeinschaft Caritas Wallbach-Öflingen Fußball Nebensache sei. "Solche Emotionen sieht man auf keinem Sportplatz", stellt Kaiser anerkennend fest. Hochklassig versprechen die Ü-19-Wettbewerbe am Samstag und Sonntag zu werden. Im FV Lörrach, Brombach oder dem Titelverteidiger FFC Freiburg werden zahlreiche Talente prominenter Fußballadressen aus Verband-, Landes- und Bezirksligen in der Seebodenhalle auflaufen. Lokalmatadoren sind die Teams der Spielgemeinschaft Wehr-Bergalingen und der Sportvereinigung Brennet-Öflingen. Turnierbeginn am Samstag ist um 11 Uhr. Das Finale wird um 19.30 Uhr angepfiffen. Am Sonntag gehört ab 11 Uhr das Parkett in der Seebodenhalle den Sportlern aus den Kreisligen. Die Spieler des FC Wehr 2 werden unter anderem gegen Mannschaften wie SV Todtnau, FV Degerfelden, SpVgg Wehr 2, FC Post Solothurn oder SC Kleinkems um die Titelverteidigung kämpfen. Das Finale am Sonntag ist für 19.30 Uhr vorgesehen.

Nähere Informationen zum Wehrer-Hallenfußball-Turnier des FC Wehr gibt es unter http://www.fcwehr.de