Feuerwehr und Polizei befreien versehentlich eingeschlossene Frau

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. August 2017 um 10:51 Uhr

Wehr

Aus einer misslichen Lage haben Polizei und Feuerwehr eine Frau in Wehr befreit. Sie hatte sich versehentlich eingeschlossen. Mit einem SOS-Zettel machte sie auf sich aufmerksam.

Ein nichtalltägliches Geschehnis hat sich laut Polizei am Dienstagnachmittag in Wehr zugetragen. Eine Frau schloss sich in einem Gebäude ein und kam nicht mehr heraus. Die Frau kümmert sich derzeit um eine urlaubsbedingt geschlossene Imbissbude und arbeitete in dessen Verkaufsraum. Dabei hatte sie die Türe geschlossen. Als sie sie wieder öffnen wollte, klemmte das Schloss und ließ sich trotz aller Versuche nicht mehr öffnen. Da die Frau ihr Handy nicht dabei hatte, versuchte sie vorbeikommende Passanten durch die Scheibe hindurch auf sich aufmerksam zu machen – leider vergeblich. Sie überlegte weiter, schrieb dann einen Zettel "SOS – bitte 110 anrufen" und hielt ihn an die Scheibe. Diese Aktion hatte mehr Erfolg und rief eine vorbeikommende Passantin auf den Plan, die die Polizei benachrichtigte. Die kam zusammen mit der Feuerwehr vor Ort. Letztere öffnete die Türe professionell und befreite die Unglückliche.