Große Nachfrage in Weil am Rhein

Bauplatzvergabe nach Punktesystem

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Do, 30. November 2017 um 15:27 Uhr

Weil am Rhein

Die elf städtischen Bauplätze im Gebiet Hohe Straße sollen anhand eines Punktesystems unter den derzeit 153 Bewerbern vergeben werden. Dem hat der Gemeinderat am Dienstag zugestimmt.

Bewerber, die in den vergangenen zehn Jahren mindestens drei Jahre in Weil wohnten, junge Paare (bis zum 40. Lebensjahr) und Pflegebedürftige erhalten je zehn Punkte. Für Personen, die eine Schwerbehinderung von 80 bis 100 Prozent haben oder in Weil am Rhein ehrenamtlich tätig sind, gibt es je fünf Punkte. Außerdem gibt es für das erste Kind zehn, für das zweite 12 und das dritte und jedes weitere Kind 15 Punkte. Wer bereits Wohneigentum in Weil besitzt, erhält fünf Punkte abgezogen. Bei der Vergabe werden die Bewerber mit den meisten Punkten berücksichtigt.

Im Gemeinderat hielt Axel Schiffmann den Abzug von fünf Punkten für vorhandenes Eigentum für zu gering, Wolfgang Roth-Greiner war mit dem Passus nicht einverstanden, dass derjenige zehn Punkte erhält, der schon drei Jahre in Weil wohnt. Beide Einwände fanden aber keinen Niederschlag in der Entscheidung des Gemeinderats.