BEOBACHTET & GEHÖRT

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 18. September 2018

Todtnau

TENNIS AM FELDBERG

Hochklassige Finale

Zum siebten Mal hat das Tennisturnier Feldbergbahn Open beim SV Feldberg und dem TC Todtnau mit starker Besetzung stattgefunden. Die Sonne strahlte mit den Teilnehmern und dem Orga-Team um Tobi Haas vom SV Feldberg und Thomi Ueber vom TC Todtnau um die Wette. Am Freitag fanden erste Vorrundenspiele auf der Anlage in Todtnau statt, am Samstag waren dann die Senioren zu Gast in Todtnau, währen d die Aktiven ihre Matches beim SV Feldberg spielten. "Einige Spieler sind bereits von Anfang an dabei und betonen immer wieder die familiäre Atmosphäre bei unserem Turnier", schreiben die Veranstalter. Bei den Herren setzten starke junge Spieler aus Freiburg den etablierten Spielern mächtig zu. Aber bei diesem Turnier war Sebastian Geigle mit LK 3 vom TC Korb aus Württemberg zu stark: Er setzte sich letztlich gegen den letztjährigen Finalisten Marco Koliska vom TC Bonndorf durch. Spiel um Platz 3 ging an Niclas Goltz vom TC Schönberg. Er besiegte Maxi Schollmeyer vom TC Freiburg. Im Herren B-Finale setzte sich Fabi Bickel aus Todtnauberg gegen Tobias Eichkorn vom TC Bräunlingen durch. Bei den Herren 40 setzte sich Florian Sauer vom TC Mengen in einem hochklassigen Finale gegen den Sieger der beiden letzten Jahre, Andreas Koliska vom TC Bonndorf, knapp im Match-Tiebreak durch. Im Spiel um Platz 3 besiegte Michael Lindkamp vom SC Freiburg Veit Lemke vom TC Gundelfingen ebenso knapp im Match-Tiebreak. In der Nebenrunde siegte Andre Wrobel vom TC March gegen Wilfried Watschke (TC Allensbach).
ANGENBACHTALSCHULE HÄG

Neue Schüler begrüßt

An der Angenbachtalschule in Häg-Ehrsberg wurden am vergangenen Freitag sieben Abc-Schützen nach dem Gottesdienst bei einer Einschulungsfeier in der Angenbachtalhalle eingeschult. Im Beisein von Schulleiterin Sibylle Schwarzwälder-Abt, ihren Lehrerkolleginnen Sabine Korhammer und Dorothe Thoma sowie Barbara Duchange, Schulrätin Regina Höfler, Pfarrer Frank Malzacher, Bürgermeister Bruno Schmidt, der neuen Gemeindereferentin der Seelsorgeeinheit Zell Barbara Heimpel sowie zahlreichen Eltern, Opas und Omas der Erstklässler fand diese Einschulungsfeier statt. Eingeschult wurden (auf dem Foto vorne von links): Ben Albrecht, Mirco Keller, David Jaschke, Jacob Ortlieb und Leni Gerland, Sofia Wuchner und Manuel Waßmer.

BERGWERK FINSTERGRUND


Echtes Silber

Am Tag des offenen Denkmals gab es für die Besucher im Bergwerkmuseum Finstergrund in Wieden wieder einiges zu sehen und zu entdecken. Besonderes Interesse bei den Bergwerkstouren fanden die Vorführungen von Diplom-Geologe Andreas Sawallisch. Anschaulich demonstrierte er den Zuschauern, wie in früheren Zeiten aus Galenit-Gestein, in der Bergmannssprache auch als Bleiglanz bekannt, reines Silber gewonnen wurde. Zunächst einmal gilt es, die Schwefelanteile von den metallglanzfarbenen Steinen zu entfernen, bevor diese in einer "Kupelle", einem aus Knochenasche bestehenden und vor allem hitzebeständigen Tiegel auf über 1000 Grad erhitzt werden, um das Metall herauszuschmelzen. Wie Erze und Mineralien unter Tage seit Jahrhunderten abgebaut und gewonnen wurden, darüber konnten sich die Besucher bei den geführten Touren durch die Stollengänge an diesem Sonntag selbst ein Bild machen. DEKANAT WIESENTAL

Mesner auf großer Tour

Alle Mesner, Mesnerinnen, Kirchendiener und Blumenfrauen der Pfarreien des Dekanats Wiesental sind zum diesjährigen Ausflug am Mittwoch, 3. Oktober, eingeladen. Abgefahren wird in Todtnau und dann geht es über das Wiesental, Lörrach und Weil nach Gengenbach. Dort wird mit dem Präses Franz Leppert aus Zell eine Heilige Messe gefeiert. Anschließend ist eine Klosterbesichtigung vorgesehen. Auskünfte und Anmeldungen sind noch möglich bis 21. September bei Präses Pfarrer Franz Leppert, Tel. 07625/9285870 oder beim Todtnauer Dekanatsvorsitzenden Gerhard Kaiser, Tel. 07671/8991. Mailkontakt: kaiser-todtnau@t-online.de.